Bezahlter Inhalt

Festtag für die Heumilchkühe

Im Herbst kehren die Kühe der österreichischen Heumilchbauern nach einer erfolgreichen Almsaison wieder sicher ins Tal zurück.

Die mit Blumen, Glocken und Heiligentafeln geschmückten Heumilchkühe machen sich auf den Weg ins Tal © ARGE Heumilch/Freudenthaler
 

Spätestens dann, wenn festlich geschmückte Kühe von Bauern ins Tal getrieben, heimische Schmankerln gereicht und ländliche Tänzchen gewagt werden, weiß man: Der Herbst ist ins Land gezogen und für die Heumilchkühe ist das Ende der Almweidezeit angebrochen. Beim Almabtrieb werden die mit Blumen, Glocken, Spruch- und Heiligentafeln „aufgekranzten Heimkehrer“ nach einer erfolgreichen Almsaison gebührend willkommen geheißen.

„Ein paar Wochen steht jetzt noch frisches Gras von der Weide auf dem Speiseplan“, erzählt Karl Neuhofer, Obmann der ARGE Heumilch Österreich. „Bald kommen aber wieder Heu und Getreideschrot in den Trog – so, wie es unsere Kühe im Winter am liebsten mögen.“

Einzigartiger Geschmack. Heimische Heumilchbauern konnten heuer wieder von einem perfekten Sommer mit dem richtigen Maß an Sonnenschein profitieren. Unter diesen Bedingungen wuchsen frische Gräser und Kräuter auf den Wiesen, Weiden und Almen prächtig nach.
„Zur Förderung der Artenvielfalt lassen Heumilchbauern ihre Wiesen richtig reifen und mähen erst dann, wenn eine Vielzahl von Gräsern und Kräutern in voller Blüte stehen“, erklärt Karl Neuhofer. Diese traditionelle Wirtschaftsweise der Heumilchbauern trägt entscheidend zum Schutz der Umwelt und zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Und nicht nur das! Je höher der Artenreichtum ist, umso höher sind auch die Qualität und das Aroma der Milch und aller daraus hergestellten Heumilchprodukte. Damit stehen Österreichs Heumilchbauern auch für hochwertige Lebensmittel mit einzigartigem Geschmack und für eine ausgeprägte Käsekultur im österreichischen Alpenraum.

Alles über die nachhaltige Wirtschaftsweise der Heumilchbauern nachlesen Foto © ARGE Heumilch

Jetzt bestellen

Erfahren Sie mehr über die nachhaltige Wirtschaftsweise der Heumilchbauern, die 2016 mit dem EU-Gütesiegel g.t.S. – garantiert traditionelle Spezialität – ausgezeichnet wurde, und bestellen Sie die Nachhaltigkeitsfibel kostenlos auf www.heumilch.at

Bezahlter Inhalt