Bezahlter Inhalt

Gut hören mit Titan

Moderne Hörtechnologie wird immer kleiner und somit unsichtbar.

Prof. Dr. Stefan Launer, wissenschaftlicher Leiter bei Phonak, lädt zum kostenlosen Praxistest ein © Hansaton
 

Jeder sechste Erwachsene erlebt im Alltag Beeinträchtigungen beim Hören und Verstehen. Dennoch verzichten zwei von drei Betroffenen auf Hörgeräte. Manche haben kein Vertrauen in die Technik, andere machen sich Sorgen, mit einem Hörgerät aufzufallen. Dies ist jedoch völlig unbegründet!

Maßgefertigt aus Titan. Mit der Entwicklung eines neuen Hörsystems wurden nun Zeichen gesetzt. Das neue Virto B-Titanium von Phonak ist eines der kleinsten Im-Ohr-Hörsysteme weltweit. Dieses Hörgerät wird im modernen 3D-Druckverfahren maßgefertigt. Es sitzt diskret und nahezu unsichtbar im Ohr. Die extrem dünne Schale macht es auch zum leichtesten Im-Ohr-Modell, das Phonak je hergestellt hat. Es ist aus medizinischem Titan gefertigt. Dieses Hightech-Material ist für seine Festigkeit und Widerstandsfähigkeit bekannt. Das Virto B-Titanium ist so klein und diskret, dass man kaum erkennen kann, dass jemand Hörgeräte im Ohr trägt.

Besseres Sprachverstehen. Die intelligente Signalverarbeitung im Miniatur-Hörchip sorgt für klares Sprachverstehen in jeder Umgebung. Die Software, genannt AutoSense OS, kann aber noch mehr. Sie filtert besonders störende Nebengeräusche heraus und dämpft diese automatisch ab. So kann man wieder deutlich besser verstehen, auch in Situationen mit vielen Hintergrundgeräuschen. Zudem können Frequenzen, die nicht mehr wahrgenommen werden, wieder in den hörbaren Bereich verschoben werden. Die Hörsysteme bieten einen absolut natürlichen Klang, sodass die Betroffenen oft gar nicht mehr merken, dass sie Hörgeräte tragen.

Einladung zum Praxistest. Interessenten können diese neue Technologie jetzt bei Hansaton kostenlos testen. Nach einer professionellen Hörmessung werden die Abformungen der Ohren gescannt, um zu klären, ob diese neue Hörlösung einsetzbar ist. Anschießend ist ein kostenloser Praxistest möglich. Abhängig von der Anatomie der Ohren und anderen Einflussfaktoren können entweder maßgefertigte Im-Ohr-Modelle oder alternativ diskrete Hinter-dem-Ohr-Systeme kostenlos Probe getragen werden.

Anmeldung zum Praxistest:

Tel. 0800 880 888,
info@ hansaton.at,
www.hansaton.at oder
direkt bei Hansaton: Graz, Radetzkystraße 6 und Stiftingtalstraße 5 (Aufgang LKH) sowie in Straßgang, Kalsdorf, Weiz, Hartberg, Feldbach, Deutschlandsberg, Leibnitz, Bruck, Kapfenberg,  Leoben, Murau, Judenburg und Liezen.

Bezahlter Inhalt