15 ° C
Graz

Kinder-Wunsch nach Süßigkeiten hat auch biologische Gründe

Risiko für Übergewicht mit "süßem" Gemüse entgegensteuern.

© AP
 
Die Vorliebe vieler Kinder für Süßes hat auch biologische Gründe: "Kinder brauchen in der Wachstumsphase besonders viel Kalorien, deshalb macht es Sinn, dass sie kohlenhydratreiche und süße Nahrung bevorzugen, die ihnen schnell Energie zur Verfügung stellt", erklärt der Sprecher des deutschen Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Ulrich Fegeler. Der Mediziner verweist auf eine US-Studie, derzufolge Kinder mit sehr starkem Knochenwachstum einen besonders ausgeprägten Drang nach Süßem haben.

Alternativen anbieten. Doch vor dem Hintergrund umfangreicher Angebote an Naschereien könne dies auch das Risiko für Übergewicht erhöhen, warnt Fegeler. Eltern sollten deshalb frühzeitig Einfluss darauf nehmen, indem sie ihren Söhnen und Töchtern bereits im Vorschulalter Alternativen anböten.

Karotten & Co. Der Arzt empfiehlt beispielsweise, dem Nachwuchs frühzeitig "süßes" Gemüse oder Obst wie Karotten oder Bananen zu essen zu geben. Kinder bevorzugten zudem kohlenhydratreiche Nahrung wie Nudeln oder Reis. Beim Salat sollten Eltern erst einmal nicht bitteren Rucola oder Radicchio anbieten, sondern Rohkostsalat, beispielsweise mit Weißkohl.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.