SchreibtrainingLinkshänder: Schreiben ohne "Hakenhand"

Zum heutigen Welt-Linkshändertag: Warum Kinder die richtige Schreibhaltung am besten schon vor dem ersten Schultag lernen.

Richtige Schreibhaltung
Richtige Schreibhaltung © Christian MUELLER
 

Leo weiß bereits, wer sein Sitznachbar sein wird, wenn er im September in die erste Klasse Volksschule kommt. Er weiß, dass sein Lehrer einen roten Bart hat, und er hat sich auch schon eine Schultasche ausgesucht. „Ein Polizeiauto ist drauf, das kann sogar leuchten“, erzählt er mit großen Augen. Und Leo weiß auch bereits, wie er den Stift richtig halten wird, damit er beim Schreiben die Hand nicht verdrehen muss, denn: Leo ist Linkshänder.

 

Die meisten Kinder kommen erst, wenn es bereits Probleme in der Schule gibt.

Andrea Hayek-Schwarz

Mit Bestimmtheit wissen seine Eltern das jedoch erst, seit er in der Linkshänderberatung von Andrea Hayek-Schwarz getestet wurde. „Leo hat eigentlich alles mit rechts gemacht“, erzählt seine Mama. Beim Essen, beim Spielen mit Bausteinen: Immer war die rechte Hand im Einsatz. „Nur den Stift hat Leo mit links genommen“, sagt seine Mama. Um vor dem Schulbeginn Klarheit zu schaffen, kam die Familie zur Beratungsstelle – eine vernünftige, aber seltene Vorgehensweise, wie Hayek-Schwarz sagt. „Die meisten Kinder kommen erst, wenn es bereits Probleme in der Schule gibt.“

Linkshänder

Der 13. August ist der Welt-Linkshändertag.

Mit der richtigen Schreibhaltung können Linkshänder entspannt schreiben, ohne das Geschriebene zu verdecken oder zu verwischen.

Schon im letzten Kindergartenjahr sollte die Schräglage des Blattes erlernt werden. Eine Schreibunterlage kann dabei helfen. Infos: linkshaender-beratung.at

Verkrampfungen

Diese Probleme entstehen dadurch, dass sich linkshändige Kinder eine falsche Schreibhaltung angewöhnen: Die Hand wird zur „Hakenhand“ verdreht, damit die eigene Schrift beim Schreiben nicht verwischt wird. Das ist anstrengend, kann zu Verkrampfungen führen, das Schreiben wird mühsam und langwierig, wodurch Kinder die Lust daran verlieren. Leider sei das richtige linkshändige Schreiben nicht im Curriculum der Lehrerausbildung verankert, sagt Hayek-Schwarz.

 

So sieht die richtige Schreibhaltung aus
So sieht die richtige Schreibhaltung aus Foto © Christian MUELLER

Die Händigkeit ist bereits von Geburt an festgelegt.

Andrea Hayek-Schwarz

Die Testung ist ein komplexes Verfahren, bei dem Hayek-Schwarz die Dominanz der linken oder rechten Gehirnhälfte feststellt – Leo entpuppte sich dabei als Linkshänder. Doch wie kann es überhaupt passieren, dass Kinder ihre natürliche Händigkeit verlieren? „Die Händigkeit ist bereits von Geburt an festgelegt“, sagt Hayek-Schwarz. Doch im Kindergarten könne es passieren, dass Kinder sich an die dominante Masse – Rechtshänder – anpassen wollen, und den natürlichen Reflex unterdrücken. Wird das nicht erkannt, kann sich das auf das ganze Leben auswirken, da man immer gegen seine Intuition handelt.

Leo hält heute nicht mehr nur den Stift in der linken Hand: Er schneidet mit links, dreht seine Spaghetti mit links auf die Gabel, wirft das Frisbee mit links. Und zum Abschied streckt er den Besuchern die linke Hand entgegen.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.