18 ° C
Graz

Lei-Lei

30.000 Narren feierten in der Villacher Wintersonne

Lei-Lei! Faschingsstimmung verwandelte Villacher Innenstadt in kunterbunten Maskenlaufsteg.

© Zore
 

Villachs Narren verstehen zu feiern! Das stellten sie - in aufwendiger, origineller und in jedem Fall gelungener Maskierung - am Faschingssamstag einmal mehr unter Beweis. 30.000 Narren zählte Stadtpolizeikommandant Erich Londer im Getümmel des friedlich-lustigen Faschingsfeierns. Und es kamen nicht nur echte Lei-Lei-Schützlinge. Aus ganz Österreich, natürlich den Umlandgemeinden und dem Alpen-Adria-Raum von Monfalcone bis Ptuj waren Narren zum berühmtesten Fasching weit und breit angereist.

Dementsprechend gelaunt -obwohl er seinen Stadtschlüssel bis Aschermittwoch los ist - zeigte sich Bürgermeister Helmut Manzenreiter. "Bei einem Baumeister und einer Juristin sind sie gut aufgehoben. Außerdem unterscheidet sich die Faschingszeit ohnehin nicht mehr viel von der Wirklichkeit!" Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Kathrin Gelbmann und Fidelius LVII, Martin Hofer zogen winkend in einem Feuerwehrauto über den Hauptplatz und überlegten kurz, die Regentschaft einfach ungefragt zu verlängern. "Aber ich werde dann doch jetzt einmal ausschlafen", grinste Hofer. Auch Faschingskanzler Walter Rudka war nach dem gelungenen 2,5 Kilometer langen Umzug entspannt - allein am Samstag haben sich 600 der 4000 Maskenträger angemeldet.

Die närrische Zeit in der Draustadt findet übrigens am Dienstag seine Fortsetzung: Das große Lei-Lei-Finale steigt in der Eis-arena auf dem Rathausplatz mit einem Kindermaskenlauf!

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.