SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 16. bis 18. Februar empfiehlt.

Die Kainbacher Passionsspiele © KK
 

16. Februar 2018:

Die Letzten ihrer Art. Der britische Autor Douglas Adams verfasste in „Die Letzten ihrer Art“ vergnüglich nachdenkliche Reportagen über bedrohte Tierarten der Erde. Er besucht die Drachenechsen auf Komodo, reist zu den neuseeländischen Kakapos oder zu den Jangtse-Delfinen in China. Nun wandeln die Tatort-Kommissarin Adele Neuhauser und die Band „Edi Nulz“ auf den Spuren des britischen Kultautors. Die Schauspielerin liest, das KammerPunkJazz-Trio „Edi Nulz“ vertont den skurril-humorvollen Reisebericht. Speziell an diesem Abend unterstützt außerdem das „Graz Composers Orchestra“ unter der Leitung von Johannes Oppel. Wie dieses ungewöhnliche Projekt zustande kam? Neuhauser sagt dazu: „Die Idee stammt von meinem Sohn Julian Pajzs (Anmerkung: Gitarrist von Edi Nulz). Ich hatte schon lange den Wunsch, einmal mit ihm zu arbeiten, habe aber gewartet, bis er mich fragt ... “ Schauspielhaus, Graz. Heute, 19.30 Uhr. Tel. (0316) 80 00

Adele Neuhauser und das Edi Nulz Trio Foto © Ingo Pertramer

Ab 16. Februar 2018:

Was ist Wahrheit? Liegt die Wahrheit im Auge des Betrachters oder ist sie gar die Erfindung eines Lügners? Wahrheit geht über die Übereinstimmung mit der Realität hinaus … Davon erzählt das modern inszenierte Passionsspiel „Was ist Wahrheit?“ Halle, Lebenswelt Kainbach Barmh. Brüder. 16., 23. 2., 2., 9., 16., 23. 3. Tel. 0664-88 70 79 07

"Was ist Wahrheit?" - Kainbacher Passionsspiele Foto © KK

16. Februar 2018:

Das Birgit Denk Trio gastiert in Kalsdorf. Denks Album „Tänker“ wurde in Schweden aufgenommen. So entstanden Lieder und Geschichten zwischen Mitternachtssonne und Schnürlregen; österreichische Dialektmusik, international hergestellt. Kulturkeller, Kalsdorf. 16. 2., 20 Uhr. Tel. 0676-42 85 722

Das Birgit Denk Trio Foto © Sjöholm

16. Februar 2018:

Humorvolle Vokal-Pop-Formation. Ihre Stimmen sind ihre Instrumente, ihr Ziel ist es, gemeinsam mit dem Publikum Spaß zu haben. Die Neffen von Tante Eleonor bringen Eigenkompositionen, Cover-Songs, so noch nie gehörte Kärntner Lieder und ordentlich Humor. Cafe Mitt’n drin, Peter Tunner Straße 4, Leoben. 16. 2., 19 Uhr.
Tel. 0664-116 38 10

Die Neffen von Tante Eleonor Foto © KK

16. und 17. Februar 2018:

Nachdenken und träumen rund um Antigone. Das Projekt „Unternehmen Antigone“ klingt mit einem zweitägigen Brainstorming zum Thema und einer besonderen Lesung aus. Am Samstag ist nämlich der Text „Antigone hat geträumt“, eine zeitgenössische Antigone-Adaption von Gabriele Blaikner, zu erleben. Theatermërz, Graz. 16. und 17. 2., 20 Uhr. Tel. (0316) 72 01 72

Theatermerz
Gabriele Blaikner © Theatermerz

17. Februar 2018:

Dowland auf Reisen. Er reiste quer durch Europa, im Gepäck seine Laute und seine herrlichen Lieder: John Dowland (1563-1626) war sicher einer der musikalischen Stars seiner Zeit. Dass er auch als Spion für Königin Elizabeth I. unterwegs war, wird immer wieder vermutet. Die Grande Dame der Alten Musik, Emma Kirkby, die vom BBC Music Magazine unter die 10 Top-Sopräne des 20. Jahrhunderts gewählt wurde, folgt Dowland von London nach Kopenhagen und über Florenz wieder zurück ins Königreich England. In der Konzertreihe „Alte Musik im Palais“ begleitet die Neue Hofkapelle Graz unter der Leitung von Michael Hell und Lucia Froihofer auch Werke des deutschen Komponisten Heinrich Schütz (1585-1672) und des Italieners Claudio Monteverdi (1567-1643). Die Moderation übernimmt Georg Kroneis. Museum für Geschichte, Sackstraße 16, Graz. Familienvorstellung: 17. 2., 15 Uhr. –
Konzert: 17. 2., 20 Uhr. –
Matinée: 18. 2., 11 Uhr. Tel. (0316) 80 17-98 00

Emma Kirkby Foto © Bibi Basch

Ab 17. Februar 2018:

Im Zwiespalt zwischen Selbstsuche und Weltverlust. Mark Angus schuf „80 Capriccios“ als Hommage an Goyas Zyklus „Los Caprichos“ (1799). Die Installation aus 80 hinterleuchteten Glasbildern zeigt den verunsicherten Mensch der Gegenwart. Minoritengalerie, Mariahilferplatz 3, Graz. 17. 2., 11 Uhr. Tel. (0316) 71 11 33-31

Ein Werk von Mark Angus Foto © Kulturzentrum Minoriten

17. Februar 2018:

Charity für Bären mit Musik, Vortrag, Lesung und Yoga. Elf Bären haben nach leidvollem Dasein als Tanzbären und Zirkusattraktion am Bärenhof in Berghausen ein friedliches Zuhause gefunden. Nun wird zur Charity für Bären geladen: mit Vortrag (Elke Weber), Lesung (Ingeborg M. Ortner), Yogaflow mit Musik. Stieglerhaus, St. Stefan/Stainz. 17. 2., 14.30 Uhr. Tel. (03463) 81 0 50

Bärenhof in Berghausen Foto © KK

Zwischen 17. und 24. Februar:

Fastenkrippen-Ausstellung am Birglhof. Fastenkrippen zeigen neben der Geburt Christi auch dessen Leidensweg. Diese Darstellungen sind äußerst selten und meist nur in Kirchen zu sehen. Die Sammlung Dr. Mayer präsentiert einen sehenswerten Querschnitt. Birglhof, Passail. 17. und 24. 2., 10 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Tel. 0664-25 65 233

Fastenkrippen am Birglhof Foto © KK

17. und 18. Februar:

Liebe zur Schönheit und stilistische Präzision. Das renommierte Altenberg Trio Wien präsentiert neben Mendelssohn und Bernstein als Hauptwerk des Abends Franz Schuberts alle Grenzen sprengendes Klaviertrio in Es-Dur.
Brahms-Museum, Mürzzuschlag. 17. 2., 19.30 Uhr. Tel. (03852) 34 34.
Musikschule Deutschlandsberg. 18. 2., 18 Uhr. Tel. 0664-415 46 52

Das Altenberg Trio Wien Foto © Nancy Horowitz

 

 _-

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.