Julalena-Premiere''Zeit im Bild'': Selbstbezichtigung mit Le Pen

"Zeit im Bild 20:17" als eine Baustellenperformance von Julalena mit furiosem Finale.

Julalena: Jula Zangger (rechts) und Lena Westphal (links) © kk
 

Zwölf Bilder in der Zeit und eine Abrisshalle als Bühne: In roher Atmosphäre bitten Lena Westphal und Jula Zangger als Kollektiv Julalena in ihrer Performance „Zeit im Bild 20:17“ zum Rundgang durch Bewegtes und Bewegendes, durch Bilder und Schlagzeilen des vergangenen Jahres. Da galoppiert Marine Le Pen als Jeanne d’Arc mit französischer Fahne über die Bühne, dort verkocht Martin Kusej das Burgtheater-Ensemble, dazu noch kuriose Roboter-Katzen und Jim Carrey, der über das Schöne und Echte im Leben sinniert.

Es sind zwölf unterschiedlichste Blitzlichter der medialen Realität, die von den Künstlerinnen aufgegriffen und geistreich inszeniert werden. Leicht im Spiel aber stets punktgenau in der Sprache machen sie eine verwaiste, muffelige Halle des Tagger-Areals zum Schauplatz von etwas Besonderem. Im Finale mündet der intensive Abend in eine mitreißende Rezitation von Peter Handkes Selbstbezichtigung, ein Furiosum, wo jeder Satz der rhythmischen Bekenntnis-Schneise sitzt.

Nachsatz: Der Hinweis „Warm anziehen“ ist mehr als nur Hinweis auf den dramatischen Anspruch des Duos – warme Kleidung lohnt.

Zeit im Bild 20:17.

Termine: 13, 18.-20., 25.-27. Jänner, 19.30 Uhr. Wo? Tagger-Gelände, Puchstraße 17, Graz.
Karten: Tel. 0664 25 09 109.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.