TV-HitMystery boomt: Zehn weitere Folgen "Akte X" bestellt

Mulder und Scully übernehmen sie: Ob Ufo, Alien oder andere mysteriöse Ereignisse - die Beliebtheit der Serie reißt nicht ab. Nach der sechsteiligen Comebackstaffel wurden nun weitere zehn Folgen bestellt.

Bewährtes Team: Mulder und Scully
Sind weiter hinter mysteriösen Fällen her: Mulder und Scully © Fox
 

Die FBI-Agenten Mulder und Scully gehen wieder Alien-Verschwörungen nach: Die in den 90er-Jahren beliebte Mystery-Serie "Akte X" bekommt eine neue Staffel. Das gab der US-Sender Fox am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. Nach einer sechsteiligen Comeback-Staffel 2016 wurden demnach weitere zehn Folgen bestellt, die in diesem oder im kommenden Jahr in den USA ausgestrahlt werden sollen.

Die Hauptdarsteller David Duchovny (56) und Gillian Anderson (48) sind wieder als Mulder und Scully an Bord. Sie klären für das FBI mysteriöse Kriminalfälle und Alien-Verschwörungen auf.

"Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" wurde ab 1993 in neun Staffeln ausgestrahlt und pausierte danach 13 Jahre lang im Fernsehen. Außerdem gab es zwei Kinofilme zu der Reihe. Die zehnte Staffel war auf ORF eins zu sehen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.