Bei Polizeikontrolle erwischtKraftklub-Bassist zahlt Geldstrafe wegen Crystal-Besitzes

Der Musiker Till Kummer muss eine Geldstrafe zahlen, weil er mit illegalen Drogen erwischt wurde.

FREQUENCY 2017: KONZERT - KRAFTKLUB
Till Kummer, hier beim Frequency 2017, wurde mit Crystal Meth erwischt. © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Der Bassist der Band Kraftklub, Till Kummer, zahlt eine Geldstrafe wegen des unerlaubten Besitzes von Drogen. Wie das Amtsgericht Chemnitz am Dienstag mitteilte, nahm der Musiker mit Künstlernamen Till Brummer einen Einspruch gegen einen Strafbefehl zurück. Damit fällt eine für den 7. Dezember geplante Gerichtsverhandlung aus.

In einem von Kummer gefahrenen Auto war im Mai bei einer Polizeikontrolle laut Gericht ein Tütchen mit 1,8 Gramm Crystal Meth gefunden worden. Der Musiker hatte den Vorwurf des Drogenbesitzes zunächst bestritten. Mit der Rücknahme des Einspruchs gegen den Strafbefehl hat er eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 20 Euro akzeptiert.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.