ComebackDie Zwangspause für Claudia Reiterer ist vorüber

Die Pause ist vorüber. Acht Wochen fiel Moderatorin Claudia Reiterer aus gesundheitlichen Gründen aus, heute kehrt sie zu "Im Zentrum" zurück.

Die Zwangspause für Reiterer ist vorüber
Die Zwangspause für Reiterer ist vorüber © ORF
 

Die Gründe für die lange Bildschirmabsenz von Claudia Reiterer waren eine Rippenprellung, eine schwere Grippe und eine darauf folgenden Lungenentzündung. Am Ende wurden es acht Wochen, in denen sie von ihrem ORF-Kollegen Tarek Leitner ersetzt wurde. Diesem streut die 49-Jährige gegenüber "TV-Media" Rosen: Leitner habe das "super gemacht" und Reiterer sei ihm "wirklich dankbar, dass er diese Doppelbelastung mit ZiB und 'Im Zentrum' auf sich genommen hat".

Großmächte auf dem Kriegspfad

Den Quoten könnte die Rückkehr guttun. Zuletzt schalteten sich für das Diskussionsformat "nur" 346.000 Seher zu. Das Thema von Reiterers heutiger Comeback-Sendung: Großmächte auf dem Kriegspfad - kein Ende der syrischen Tragödie.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.