Maria Theresia Üppiger TV-Zweiteiler im ORF

Am 27. und 28. Dezember läuft der opulente TV-Zweiteiler "Maria Theresia" im ORF. Ein Einblick in die hochkarätig besetzte Historienshow.

Eine schrecklich adelige Familie (von links nach rechts): Fritz Karl (Kaiser Karl VI.), Zuzana Stivínová (Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel), Anna Posch (Maria Anna von Habsburg), Marie-Luise Stockinger (Maria Theresia von Habsburg), Vojtech Kotek (Franz Stephan von Lothringen), Cornelius Obonya (Gottfried Pilipp Spannagel), Karl Markovics (Prinz Eugen), Julia Stemberger (Maria Karolina von Fuchs-Mollard). 

ORF/Julie Vrabelová

Sie steht im Zentrum des Geschehens: die junge Maria Theresia - hinreißend und mit rostiger Stimme verkörpert von Burgtheater-Nachwuchsstar Marie-Luise Stockinger.

ORF/Julie Vrabelová

"Ich hatte sie nie als junge Frau im Kopf", erklärte Stockinger bei der Präsentation.

ORF/Julie Vrabelová

Gerade das interessierte sie aber: "Man weiß,
wo und wie sie in die Geschichte eingegangen ist. Durch den Film hat man nun die Freiheit zu erzählen, wie sie so geworden ist."

ORF/Julie Vrabelová

Stur, eigenwillig, verknallt und durchaus mit Raffinesse setzte sich die junge Maria Theresia gegen viele Widerstände durch.

ORF/Julie Vrabelová

Worum geht's?  Für die junge Adelige scheint die gewünschte Heirat mit Franz Stephan (Vojtech Kotek) nur dann realistisch, wenn sie sich selbst engagiert.

ORF/Julie Vrabelová

Immerhin könnte sie aufgrund der "Pragmatischen
Sanktion" ihrem Vater auch als weiblicher Nachfahre in die Regierungsverantwortung folgen.

ORF/Julie Vrabelová

Sehr zum Missfallen von Prinz Eugen
(herrlich machtbewusst und intrigant: Karl Markovics), der sozusagen bei fast jeder Entscheidung am Hofe seine Finger im Spiel hat.

ORF/Julie Vrabelová

Ein erster Einblick macht Lust auf mehr vom TV-Zweiteiler von Robert Dornhelm: amüsanter Witz, originelle Einfälle, bissige Kommentare, ein bisschen Geschichtsunterricht und hockarätiges Spiel.

ORF/Julie Vrabelová

Und für alle, die noch stärker an Hintergründen interessiert sind  - hier lang bitteschön.

ORF/Julie Vrabelová

Viel Spaß mit den weiteren Bildern!

ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
ORF/Julie Vrabelová
1/22
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.