WetterfröscheWenn aus Armin Wolf eine Christa Kummer wird: ORF dreht neue Serie

Die Hochs und Tiefs von Wetterfröschen stehen im Mittelpunkt einer ORF-Produktion mit Robert Palfrader unter der Regie von Andreas Kopriva. Eine zehnteilige Dramedy, die im größten Sender des Landes spielt.

Palfrader, Madani, Karl und Fussenegger are ?Walking on Sunshine? (AT)
Louis Nostitz, Robert Palfrader, Andreas Kopriva (Regisseur): Als Otto mag Palfrader Hochgeistiges © ORF
 

Bevor Programmdirektorin Kathrin Zechner die dritte Staffel ihrer Erfolgsserie „Vorstadtweiber“ präsentiert (ab Jänner 2018 im ORF), gab die Medienlöwin den Startschuss zu einer neuen Serienproduktion in Rot-Weiß-Rot: „Walking on Sunshine“ wird als Dramedy kategorisiert (also ein Mix aus Drama und Komödie) und erzählt in zehn 45-minütigen Folgen die Sonnen- und Schattenseiten im Alltag der Wetterredaktion des größten Senders im Lande – mit Robert Palfrader als Otto Cerny-Hohenburg, der einmal ein verdienter Nachrichten-Anchorman war und nach einer längeren Bildschirm-Absenz als Wetterfrosch eingesetzt wird. Quasi: Aus Armin Wolf wird eine Christa Kummer. Der vorläufige Serientitel bezieht sich also sowohl auf den Hit-Ohrwurm von Katrina & The Waves aus 1985 als auch die Tätigkeit der Wetterfrösche.

Das Drehbuch schrieb Mischa Zickler, der früher für den ORF u. a. Castingshows wie „Starmania“, "Musical - Die Show" und "Helden von morgen" betreute, als ORF-Delegationsleiter beim Song Contest fehlbesetzt war (Platz 18 mit Manuel Ortega) und zuletzt einen „Tatort“ ("Die Faust", noch ungesendet) verfasste. Es ist seine erste TV-Serientätigkeit. In weiteren Rollen neben Palfrader: Proschat Madani, Aaron Karl, Harald Windisch, Selina Graf, Louis Nostitz, Stefanie Dvorak, Heidelinde Pfaffenbichler, Sophie Stockinger, Margarete Tiesel und Miriam Fussenegger. Also durchaus ein paar "unverbrauchte" TV-Gesichter . . . und nicht nur die üblichen Verdächtigen einer ORF-Produktion. Gedreht wird in Wien und Umgebung, in Niederösterreich und im Burgenland. Regisseur Andreas Kopriva war bisher u. a. bei "Schnell ermittelt", "Janus" und "Vier Frauen und ein Todesfall" im Einsatz.

"Wenn der ORF sich den menschlichen Höhen und Tiefen eines Senders widmet, dann kann sich das Publikum auf große Namen und Geschichten mit dem gewissen Etwas freuen. Nach intensiver Arbeit an der idealen Besetzung freue ich mich besonders, dass mit Robert Palfrader ein Ausnahme-Könner und Komiker im Mittelpunkt einer Top-Besetzung steht", sagt Zechner, die trotz Budgetzwängen weiter darum kämpft, "hochwertige Eigenproduktionen auf Schiene zu bringen".

ORF-Programmpraesentation 2013: Einfach das beste Programm.Punkt
Drehstart: Robert Palfrader mit ORF-Direktorin Kathrin Zechner Foto © ORF

Soviel verrät der ORF vom Inhalt: Otto, ehemaliger Nachrichten-Anchor, wird nach längerem Krankenstand aufgrund einer zu großen Nähe zu Hochprozentigem wieder in den Sendebetrieb aufgenommen. Nur gibt es keinen Platz. Außer beim Wetter - von dem Otto natürlich keine Ahnung hat. Muss er auch nicht haben, meint Otto. Aber Tilia Konstantin, die Abteilungsleiterin, ist da völlig anderer Meinung. Ihre Arbeit lässt sie sich sicher nicht von einem wie Otto ruinieren. Außerdem müsste sie dann auf Nachwuchskräfte wie Lukas Jaric verzichten, der engagiert und gut ausgebildet ist. Und, wie Lukas erfährt, auch ein mysteriöses Erbe gemacht hat, durch das sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird - und das nicht nur, weil sich die fesche Jungmoderatorin Sophie deshalb plötzlich für ihn interessiert . . .

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.