ORF 2 berichtet zweimal Die Klimaschutzpreise gehen nach Vorarlberg, Niederösterreich und Graz

Am Montagabend wurden die österreichischen Klimaschutzpreise zum zehnten Mal verliehen. Aus 173 Einreichungen gab es fünf Gewinnerprojekte. Zwei aus Niederösterreich und jeweils eines aus Oberösterreich, Vorarlberg und der Steiermark.

Andrä Rupprechter, Esther Mitterstieler, Beatrix Altendorfer, Andrea Breithuber ("Nachhaltig in Graz") und Alexander Wrabetz © ORF
 

Zum zehnten Mal wurde am Montagabend in Wien der Österreichische Klimaschutzpreis vergeben. ÖVP-Umweltminister Andrä Rupprecher und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zeichneten die besten Klimaschutzprojekte 2017 in fünf Kategorien aus. Insgesamt gab es 173 Einreichungen. Aus diesen Projekten wählte eine Fachjury mit Unterstützung von Experten der Klimaschutzinitiative klimaaktiv die besten, die sich dann der Publikumswertung stellten. In der Kategorie "Unternehmen Energiewende" wurde der Gewinner ausschließlich von der Jury bestimmt. Hier siegte der oberösterreichische Batterienfertiger Kreisel Electric.

Zweimal ging Niederösterreich erfolgreich hervor: Die Marktgemeinde Krummnußbaum wurde mit dem Projekt "Klimafreundliche Siedlungsentwicklung" in der Kategorie "Gemeinden & Regionen" ausgezeichnet, die Waldviertler Werkstätten GmbH aus Schrems mit dem Projekt "Die Zukunft beginnt jetzt! - 15 Jahre Sonnen-Gut-Scheine" in der Kategorie "Betriebe". In der Kategorie "Tägliches Leben" wurden Beatrix Altendorfer und Andrea Breithuber aus Graz mit der Info-Website "Nachhaltig in Graz" Sieger (zur Homepage geht es hier), die Vetterhof KG aus Lustenau mit dem Projekt "Vetterhof-Gemüsekiste" gewann in der Kategorie "Landwirtschaft".

Im Fernsehen

ORF 2 widmet sich dem Klimaschutzpreis zweimal.

Am Dienstag um 18.30 Uhr im Rahmen von "konkret" und am Donnerstag um 22.55 Uhr. Da folgt ein ausführlicher Rückblick auf die Gala.

 

Kommentare (1)

Kommentieren
notokey
0
0
Lesenswert?

Preis?

Sorry, aber wieso gibt es einen solchen Preis, wenn sich in Wahrheit niemand für den Klimaschutz interessiert?

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.