''Spiel für dein Land''"Rugby": Wie Peter Kraus in TV-Show verletzt wurde

Der österreichische Entertainer Peter Kraus (78) musste seine Teilnahme an der TV-Sendung "Spiel für dein Land" abbrechen. Über die Schwere seiner Schulterverletzung ist bisher noch nichts Näheres bekannt.

Kampf um herabfallende Sterne: Marcel Reif springt auf die am Boden balgenden Axel Prahl und Peter Kraus. © Screenshot/ORF
 

Peter Kraus musste am Samstagabend die laufende TV-Show "Spiel für dein Land" vorzeitig verlassen. Die Unterhaltungs-Legende hatte sich in einem der vielen Aufgaben in dem Dreiländerkampf Österreich-Schweiz-Deutschland mit "Tatort"-Kommissar Axel Prahl und dem Sportkommentator Marcel Reif auf einer Matte um herabfallende Sterne gebalgt. Bei der Aktion, bei der auch Boxhandschuhe erlaubt waren, sprang der Schweizer Reif in Rugby-Manier dem am Boden kämpfenden Sänger und Schauspieler unabsichtlich auf die Schulter – mit schmerzhaften Folgen für den 78-Jährigen.

Eine Weile hielt Kraus, der mit der Moderatorin Kati Bellowitsch und der Kabarettistin Verena Scheitz  das österreichische Team bildete, noch tapfer durch und saß zeitweise mit aufgelegtem Eisbeutel in der Live-Sendung. Doch dann wurden die Schmerzen zu groß und er musste die von Jörg Pilawa moderierte Show verlassen. 

Österreich hatte den Wissens-Wettstreit der drei Länder zuletzt drei Mal in Folge gewonnen. Ausgerechnet Marcel Reif sicherte diesmal am Ende der Schweiz den Sieg.

Bei diesem Spiel verletzte sich Kraus an der Schulter Foto © Screenshot/ORF

Peter Kraus, flankiert von Kati Bellowitsch und Verena Scheitz, hält sich wegen der starken Schulterschmerzen den Arm. Wenig später musste er die Sendung verlassen. Foto © Screenshot/ORF

 

Kommentare (3)

Kommentieren
Hohenwanger
3
1
Lesenswert?

Es wieder einmal zum Aufhören sein,

Die Sendung kommt dem Zuseher doch nicht so entgegen.
Vorherige Sendungen waren unterhaltsam. Dalli oder einer wird gewinnen waren eine feine Sache.

Antworten
Urban67
2
23
Lesenswert?

Hirnlos

Natürlich kann jeder selbst entscheiden wieviel Einsatz er bei solchen Spielen zeigt. Aber welcher Mensch denkt sich solche Spiele aus, welche für junge Menschen sicher lustig sind. Aber bei annähernd 80jährigen sind, wenn sie tatsächlich um Punkte kämpfen wollen, Verletzungen vorprogrammiert.

Antworten
Jodl
3
9
Lesenswert?

Absolut hirnlos

Ja, dieses Spiel war angesichts des doch schon etwas fortgeschrittenen Alters aller drei Teilnehmer absoluter Schwachsinn. Ich hab das, ehrlich, schon kommen gesehen, dass sich einer verletzen wird.
Bei dieser Sendung ist ja so einiges schief gegangen: Der Monitor des Schweizer Teams gab den Geist auf, der Handheld-Bildschirm des Moderators fiel zwischendurch mindestens zwei Mal aus, ein Gast war am WC, als er eigentlich auf der Bühne seinen Einsatz hatte, am Ende checkten die beiden Ösi-Mädels das Punktesetzsystem nicht so ganz ... Ich vermeine Herrn Pilawa zwischendurch recht sauer dreinblickend gesehen zu haben.
Dass beim Pantomime-Spiel die Deutschen klar bevorzugt wurden (eine "Raute" mit Händen darzustellen, ist wesentlich leichter als eine "Fondue-Gabel" - "Gabel" hätte wohl gereicht), sei nur nebenbei erwähnt.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.