Ab 3. Mai Neue Moderatorin für "Steiermark heute"

Ab Mai widmet sich Moderatorin Barbara Spiegl vermehrt Radio und Internet. Ihren Platz im Studio von "Steiermark heute" übernimmt die Grazerin Renate Rosbaud.

Renate Rosbaud studierte Germanistik- und Kunstgeschichte © ORF/Schöttl
 

ORF Steiermark-Redakteurin Renate Rosbaud wird das "Steiermark heute"-Moderatorenteam Petra Rudolf, Franz Neger und Thomas Weber verstärken und am 3. Mai erstmals die Sendung präsentieren. Die Grazerin folgt auf Barbara Spiegl, die seit 2009 „Steiermark heute“-moderiert hat und sich auf eigenen Wunsch aus der TV-Moderation zurückzieht. Sie wird künftig zusätzlich zu ihren Aufgaben als Radio-Redakteurin ab Mai verstärkt im Online-Bereich tätig sein.

"Die vielfältige journalistische Tätigkeit als Redakteurin für das Landesstudio Steiermark ist seit mehr als 20 Jahren mein Traumberuf. Deshalb freue ich mich ganz besonders, jetzt als Teil des ‚Steiermark heute‘-Moderatorenteams den Steirerinnen und Steirern die wichtigsten Informationen und Ereignisse aus unserer Heimat präsentieren zu dürfen", sagt Rosbaud in einer ersten Reaktion.

"Renate Rosbaud ist eine erfahrene Radio- und TV-Redakteurin, sie kann als neue Moderatorin von ‚Steiermark heute‘ auf einem soliden journalistischen Fundament aufbauen", sagt ORF Steiermark-Chefredakteur Gerhard Koch. "Im aktuellen Dienst des Landesstudios Steiermark war sie in vielen Funktionen im Einsatz, als Gerichtssaal- und Landtagsberichterstatterin, als Nachrichten-Präsentatorin im Radio, aber auch als tierliebende Gestalterin einer der beliebtesten ‚Steiermark heute‘-Serien.

Das aktuelle Team: Thomas Weber, Petra Rudolf, Barbara Spiegl und Franz Neger Foto © ORF/Schöttl

Barbara Spiegl über ihren Abschied aus dem TV-Studio: "Ich möchte mich künftig auf Radio und Internet konzentrieren. Zum einen, weil ich meine persönlichen Stärken dort sehe, zum anderen, weil gerade der Online-Bereich zunehmende Bedeutung erlangt. Meiner Kollegin Renate Rosbaud wünsche ich als ‚Steiermark heute‘-Moderatorin einen guten Start, viel Erfolg, vor allem aber auch viel Spaß mit dem Team hinter der Kamera, dem ich für die jahrelange, tolle Zusammenarbeit herzlich danke."

Renate Rosbaud, geboren 1971 in Graz, studierte Germanistik- und Kunstgeschichte und ist seit 1995 beim ORF Steiermark. Nach Erfahrungen als Nachrichtenredakteurin und Reporterin bei Radio Steiermark konzentrierte sie sich auf ihre Arbeit als Redakteurin für "Steiermark heute". Sie gestaltete auch mehrere Tier- und Naturdokumentationen für die Reihe "Erlebnis Österreich" und zeichnet seit 2007 für die wöchentliche "Steiermark heute"-Serie "Bei Tier daheim" verantwortlich.

Kommentare (4)

Kommentieren
Velwinbach
2
10
Lesenswert?

Sehr gute Wahl,

Die Frau Rosbaud ist eine total sympathische Frau (nicht nur vor der Kamera) und macht Steiermark heute wesentlich freundlicher.

Antworten
Hohenwanger
28
4
Lesenswert?

Mit Alt wird nichts NEU.

Es ist leider so, es gibt immer wieder Leute, die für alles genommen werden.
Der ORF ist veraltet und gehört Neu gemacht.

Antworten
Neroweiss
0
1
Lesenswert?

???

Was willst Du noch ??? Mit knapp Fünfzig gehört sie beim ORF zu den Girlies! - Frag amoi die Frau Zechner !

Antworten
schmalhardt
5
19
Lesenswert?

B . SPIEGEL

Eine gute Entscheidung

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.