Werner Berg MuseumGottfried Helnwein und Werner Berg: Höllenfahrt mit Kindergesichtern

Ab morgen in Bleiburg zu sehen: Arbeiten von Gottfried Helnwein und Werner Berg. Schon vor der Eröffnung provozierten die großflächigen Transparente - inklusive Anzeige.

Sorgen seit Tagen für Aufregung: Großflächige Transparente in Bleiburg © Helmuth Weichselbraun
 

Wer dieser Tage ins Südkärntner Städtchen Bleiburg kommt, wird im Stadtzentrum mit großflächigen Transparenten konfrontiert, auf denen Kindergesichter zu sehen sind. Sie verhängen Hausfassaden und weisen auf die Doppelausstellung im Werner Berg Museum hin, die am Freitag der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Schon während der Aufbauphase regten die Plakate auf. Die Künstler: Gottfried Helnwein und Werner Berg, ihre Themen: "Kind" bzw. "Kinder".

Erdgeschoß und erster Stock des Museums sind Helnwein gewidmet, die Palette reicht von seinen Schockbildern aus den siebziger Jahren bis zu großflächigen neueren Arbeiten, die anhand von Kinderfiguren vor allem das "Desaster" des Krieges thematisieren. Helnwein selbst sagt zu seinen Arbeiten: "Ich will mit meinen Bildern und Aktionen die Menschen aus ihrer Eingefrorenheit lösen, wenn auch nur eine Sekunde lang, will sie verunsichern und zu spontanen Reaktionen hinreißen. Verunsichern, aber nicht destruktiv. Die logische Denkfähigkeit soll zugunsten totaler Selbstöffnung kurz trockengelegt werden."

Legendäres Cover

Natürlich dürfen die bekanntesten Motive Helnweins nicht fehlen, etwa das legendäre Plattencover für das Scorpions-Album "Blackout". Den meisten Raum nehmen aber Kinder-Bilder ein, viele davon mit verbundenen Augen, manche mit einer Waffe in der Hand. Dass auch der Hauptplatz durch die Großtransparente zum Ausstellungsraum gemacht wurde, passt zu den Arbeiten des Künstlers, stößt aber offenbar nicht auf ungeteilte Zustimmung. "Ich habe eine Anzeige bekommen, und zwar wegen Verbreitung von kinderpornografischem Material", sagte Arthur Ottowitz, Direktor des Museums, am Freitag gegenüber der APA. Bei Betrachtung der Bilder erschließt sich dieser Konnex allerdings auch bei größter Anstrengung nicht.

 

Werner Berg Museum: Vorbereitungen für Helnwein-Ausstellung

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Am Samstag eröffnet die Gottfried-Helnwein-Retrospektive im Werner-Berg-Museum in Bleiburg. Zehn Hausfassaden werden bereits jetzt mit den Kunstwerken des "Schockmalers" verhängt.

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Von 20. Mai bis 29. Oktober zeigt das Museum 70 Hauptwerke aus allen Schaffensphasen zum Thema „Kind“ von Gottfried Helnwein.

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Der Künstler ist am Freitag vor Ort und gibt eine Pressekonferenz.

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Klicken Sie sich durch die Bilder!

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz

Vorbereitungen in Bleiburg für neue Werner Berg-Ausstellung

Werner Berg Museum/Arthur Ottowitz
1/13

Im zweiten Stock des Museums wird ein - nahezu vollständiger - Überblick über die Kinderbildnisse von Werner Berg geboten. Insgesamt 90 Werke, von Ölbildern über Holzschnitte, Aquarelle und Zeichnungen sowie Skizzen, dokumentieren den hohen Stellenwert dieses Themas im Schaffen des Künstlers vom Rutarhof. Immer wieder tauchen seine Kinder, er hatte fünf, auf den Bildern auf, aber auch der Nachwuchs von Bauern, Bettlern und Taglöhnern aus der Nachbarschaft wurde von ihm gemalt. Überraschenderweise finden sich beim direkten Vergleich mehr Parallelen zwischen dem Expressionisten Berg und dem Hyperrealisten Helnwein, als man vermuten würde. Eines haben die beiden ganz sicher gemeinsam: ihre Kinder lächeln nicht, aus welchem Grund auch immer. Eröffnet wird die Ausstellung "Gottfried Helnwein - Kind"/"Werner Berg - Kinder" am morgigen Samstag.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.