MalereiFeinkostkette Eataly finanziert Restaurierung von Leonardos Abendmahl

Beitrag von einer Million Euro - Kulturminister rechnet mit Verdreifachung der Besucher.

Das "Letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci
"Das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci" © KK
 

Die italienische Feinkostkette Eataly finanziert die Restaurierung des "Letzten Abendmahls" von Leonardo da Vinci in Mailand. Eine Million Euro spendet Eataly-Gründer Oscar Farinetti für die Restaurierung, für die das Kulturministerium weitere 1,2 Millionen Euro beisteuern wird. Auch ein US-Fonds will zur Finanzierung der Restaurierungsarbeiten beitragen.

Die Restaurierungsarbeiten sollen 2019 abgeschlossen werden. In diesem Jahr wird der 500. Jahrestag von Leonardos Tod begangen. "Die Restaurierung wird dem Meisterwerk Leonardos zusätzliche 500 Lebensjahre sichern. Hinzu werden mehr Besucher zur gleichen Zeit das Werk bewundern können", sagte Farinetti. Ziel sei die Verdreifachung der Zahl der Besucher, die zur selben Zeit das Werk betrachten können.

Zum Schutz des Kunstwerks werden derzeit maximal 1.300 Besucher pro Tag zugelassen. Diese müssen zudem eine besondere Schleuse mit Filtern passieren, um die Staubbelastung möglichst gering zu halten.

Das Wandbild in der Mailänder Kirche Santa Maria delle Grazie, das Leonardo 1498 vollendete, wurde zuletzt 1999 restauriert. Die Kirche wurde mehrfach bombardiert, zuletzt 1943, und von Napoleons Truppen als Pferdestall benutzt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.