KopfhörerSamtstimme mit einer Message: "Life with Dignity" von Sufjan Stevens

Jede Woche ein neuer Song, jede Woche eine Story dazu. Ab sofort finden Sie auf diesem Platz "Indie"-Tipps von Redakteuren, Musikern und anderen Musikbegeisterten.

Sufjan Stevens bei einem Konzert in South Carolina
Sufjan Stevens bei einem Konzert in South Carolina © Youtube/Asthmatic Kitty Records
 

Ganz klar. Das Jahr 2017 war das Jahr des in New York lebenden Sängers und Songwriters aus dem Folk- und Independent-Genre Sufjan Stevens (42). Zuerst erschien das neue Album „Planetarium“ und mit den Songs „Mystery of Love“ und „Visions Of Gideon“, geschrieben für den viel gelobten Film „Call Me By Your Name“, hat er zwei der wohl gefühlvollsten und, trotz der leisen Töne, stärksten Songs des ganzen Jahres veröffentlicht. Ganz knapp – sehr zum Unmut seiner Fans, die kräftig in den sozialen Netzwerken protestieren – verpasste er eine Golden-Globes-Nominierung. 

Aber auch im erst jungen Jahr 2018 trifft der Multiinstrumentalist, der Gitarre, Banjo, Klavier, Orgel, Bass, Oboe, Saxophon, Querflöte, Akkordeon und Schlagzeug spielt, die richtigen Töne. Im Video zu seinem Song „Life With Dignity“ – ein Remix der Version „Death With Dignity“ – werden in einfühlsamer Weise drei Krebspatienten unterschiedlichen Alters gezeigt, die trotz ihres schweren Leidens versuchen, ein Leben in Würde zu führen. Zu sehen ist der achtjährige Justin, die 35-jährige Köchin Theresa und Roland und ein 85-jähriger Kriegsveteran. Der Remix erschien im Mixtape „The Greates Gift“ des Sängers, der Erlös kommt einer wohltätigen Organisation zugute, die Krebspatienten unterstützt.

Mit dem Song fängt das Jahr zumindest musikalisch schon einmal gut an. Hoffentlich bleibt das nicht der letzte Sufjan-Stevens-Song im Jahr 2018.

Gute Laune aus England

Herrlich verrückt

Es leben die 60er!

Laut aufdrehen!

Derzeitige Top 5
Life with DignitySufjan Stevens
Lemon to a Knife FightThe Wombats
When You Die MGMT
Sweet Dreams BabyInheaven
Everyone's the SameFreak

Zum Nachhören:

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.