Artikel versenden

Adrian Goiginger: "Das ist kein Drogenfilm, sondern ein Liebesfilm"

Drogensumpf und Armut in den 90ern: Adrian Goiginger (26) erzählt in „Die beste aller Welten“ die Geschichte seiner Kindheit mit einer drogenabhängigen Mutter - zärtlich, berührend.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel