Artikel versenden

"Tschernobyl"-Buchverfilmung als poetische Doku gegen das Vergessen

Mit ambitioniertem Erzählduktus in stummen Bildern hat sich Pol Cruchten an eine schwergewichtige filmische Würdigung Swetlana Alexijewitschs gewagt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel