Artikel versenden

Blutige Geschichte (k)einer Emanzipation

„Ariane et Barbe-Bleue“ von Paul Dukas feierte an der Oper Graz Premiere. Die deutsche Sopranistin Manuela Uhl sang in der emotionsreichen Opernrarität die Titelpartie souverän, Nadja Loschky lieferte für das Rätselstück eine tiefgängige Regie.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel