Wiener Staatsoper600. "Tosca": Inszenierungsmethusalem feiert Geburtstag

Am 12. Jänner springt Puccinis Tosca zum 600. Mal in der Wallmann-Inszenierung von der Engelsburg. Zur Jubiläumsaufführung gibt es in der Staatsoper eine Starbesetzung.

Margarethe Wallmanns Inszenierung von Puccinis "Tosca" hatte am 3. April 1958 Premiere © Staatsoper/Pöhn
 

1958 wurde die NASA gegründet, Charles de Gaulle wurde Präsident Frankreichs und am 3. April feierte an der Wiener Staatsoper Margarethe Wallmanns Inszenierung von Puccinis "Tosca" Premiere. Bemannte Mondmissionen finden seit Jahrzehnten nicht mehr statt, De Gaulle starb vor 47 Jahren - aber die "Tosca" springt weiter in den Tod: Am 12. Jänner feiert die Inszenierung ihre 600. Aufführung am Ring.

Während Regisseurin Wallmann bereits 26 Jahre nicht mehr unter den Lebenden weilt, lebt ihre "Tosca" also weiter. Seit 1958 haben rund 1,2 Millionen Menschen die zwei Stunden Liebe, Kampf und Leidenschaft im Bühnenbild von Nicola Benois durchlitten, an deren Ende immer alle tot sind. Zur Jubiläumsaufführung (der am 8. Jänner die 599. Aufführung vorausgeht) tritt eine Starbesetzung an, singt doch wieder Angela Gheorghiu die Titelpartie, während Massimo Giordano den Cavaradossi gibt und Erwin Schrott erstmals an der Staatsoper Oberbösewicht Scarpia interpretiert.

So ist und bleibt die Wallmann-"Tosca" die unumstrittene Regentin der Staatsopern-Inszenierungen, kommt doch Franco Zeffirellis "Boheme" aus 1963 auf "läppische" 427 Aufführungen. Josef Gielens "Madama Butterfly", mit Premierendatum 1957 immerhin ein paar Monate älter als die "Tosca", muss sich mit "nur" 379 Aufführungen begnügen und Otto Schenks "Rosenkavalier" feierte am 19. Dezember 2017 die 380. Aufführung. Da heißt es also Hals und Beinbruch (letzteres ein Missgeschick, das Martina Serafin beim Sprung von der Engelsburg 2015 tatsächlich ereilte) für die nächsten 600 "Tosca"-Abende.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.