Die beste aller WeltenEin wahrhaftiger Film über bedingungslose Liebe

Adrian Goigingers Debütfilm erzählt von einer heroinsüchtigen Mutter im Drogenviertel Salzburgs - aus der Perspektive eines Kindes. Es ist ein autobiografischer Film. Was für eine Entdeckung!

Ein warmherziges Debüt über ein Kind im Drogenumfeld © Paul Prinz
 

Eine abgewrackte Siedlung in Salzburg-Liefering. Dort lebt Adrian (hinreißend Jeremy Miliker), sieben Jahre, mit seiner heroinsüchtigen, arbeitslosen Mutter Helga (überwältigend: Verena Altenberger) in einer Junkie-Umgebung. Immer wenn "der Grieche" mit frischem Stoff kommt, sperren sich die Erwachsenen ins Zimmer ein, um dann berauscht wieder herauszukommen.

Die junge Frau versucht ihre Welt, jene von Opiumrausch und Jugendamtsvorgaben, von jener Adrians zu trennen. Für ihn zimmert sie eine Fantasiewelt, einen Fluchtort voller Abenteuer. Eines Tages kollabieren die Welten. Adrians Leben steht auf dem Spiel. Und die Mutter fasst einen Entschluss.

 

In seinem zutiefst berührenden Debüt erzählt der erst 25-jährige Adrian Goiginger seine eigene Kindheitsgeschichte durch den zauberhaft unschuldigen Blick eines Volksschülers. Dieser Perspektivenwechsel auf den Junkiealltag ist das Besondere an dieser warmherzigen Arbeit inmitten der eiskalten Sehnsucht nach dem nächsten Schuss. "Die beste aller Welten" ist ein wahrhaftiger Film über die bedingungslose Liebe einer Mutter zu ihrem Kind und umgekehrt. Was für eine Entdeckung!

Genauso wie Jeremy Miliker, der im Interview erzählt, dass er sich vor der Berlinale den Film vorischtshalber einmal angesehen hat, damit er sich dann nicht fürchtet.

Übrigens: Kinostart ist im Herbst.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.