JuryentscheidungPeter-Turrini-Dramatikerstipendium geht an Katerina Cerna

Im Landestheater St. Pölten ist am Samstagabend im Rahmen eines "Stücke-Fests" der Wettbewerb zum Peter-Turrini-DramatikerInnenstipendium des Landes Niederösterreich entschieden worden.

Katerina Cerna (31) lebt in Graz © Dramaforum/Edi Haberl/ShootED
 

Die Jury wählte "Glück" von Katerina Cerna aus. Das Stück, das auch den Publikumspreis erhielt, wird in der kommenden Saison am Landestheater zur Aufführung gelangen.

Das mit 12.000 Euro dotierte Stipendium ist erstmals seit 2012 - somit zum zweiten Mal - vergeben worden, allerdings unter geänderten Voraussetzungen. War die Ausschreibung ursprünglich öffentlich und an niederösterreichische Autorinnen und Autoren gerichtet, so bildeten diesmal die Wiener Wortstätten und das Drama Forum von uniT Graz eine "kuratorische" Zwischeninstanz und nominierten jeweils zwei halbstündige szenische Skizzen, die von Schauspielern des Landestheaters - darunter Josephine Bloeb, die ab 2017/18 dem Ensemble angehört - präsentiert wurden.

Landestheater-Intendantin Marie Rötzer, Regisseur Sebastian Schug, Katharina Strasser (Land NÖ) und Theaterkritikerin Christine Wahl bildeten die Jury. Ausschnittweise zu sehen waren die schräge Jihadisten-Komödie "Der Kalif wird uns die Stirne küssen" von Muhammet Ali Bas, die tragikomische Beziehungsstory "Caroline feiert Geburtstag. Vergisst das Sterben nicht" von Thomas Perle, die sperrige Dreiecksgeschichte "Leises Kerosin und Befundstück" von Anah Filou und eben "Glück" der 1985 in Tschechien geborenen und in Graz lebenden Katerina Cerna, die u.a. Schreibwerkstätten für in Österreich Angekommene leitet.

Inszeniert wurde "Glück" - ein mit pointierten Dialogen durchsetztes, absurdes Endzeitdrama in einer von Überflutung bedrohten Garage - von Christina Tscharyiski.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.