LiteraturszenePaul Nizon erhielt den Gert-Jonke-Preis 2017

Der zum vierten Mal ausgeschriebene Gert-Jonke-Preis wurde gestern im Klagenfurter Musilhaus an den in Paris lebenden Schweizer Paul Nizon (87) vergeben.

Wurde in Klagenfurt geehrt: Paul Nizon © HERBERT NEUBAUER/APA/picturedesk
 

„Aus gewaltiger Körperimposanz küsst er Hände, und sein ganzes Beschützerpotenzial steht breit über der beglückten Dame“. Mit solchen Sätzen beeindruckte er 1963 nicht nur Suhrkamp-Chef Siegfried Unseld, der seinem Roman „Canto“ einen „Welterfolg“ prophezeihte. Verkauft wurden allerdings nur 1500 Exemplare, was Paul Nizon bis heute gerne zum Anlass nimmt, sich „als einen berühmten, erfolglosen Schriftsteller“ zu bezeichnen. Wohl zu Unrecht wie die lange Liste seiner literarischen Auszeichnungen deutlich macht. Vor sieben Jahren erhielt der 87-jährige Schweizer, der seit 40 Jahren in Paris lebt, den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Gestern folgte im Klagenfurter Musilhaus der mit 15.000 Euro dotierte Gert Jonke-Preis 2017, den die Lindwurmstadt gemeinsam mit dem Land Kärnten ausgeschrieben hatte.

Die Jury, der die Lektorin Angelika Klammer, die Literaturwissenschafterin Alexandra Pontzen und Norbert Wehr, Herausgeber der Zeitschrift "Schreibheft", angehörten, würdigte Nizon als einen "Virtuosen der poetischen Selbsterforschung". Nizons Romane, Erzählungen und Journale seien "bedeutende Werke der Gegenwart, sind Sprachkunst im besten Sinne des Wortes". 

Die alle zwei Jahre vergebene Auszeichnung, die 2011 ins Leben gerufen wurde und an den Kärntner Schriftsteller Gert Jonke erinnert, wird abwechselnd in den literarischen Hauptkategorien Prosa, Dramatik und Lyrik vergeben. Bisher wurden Alois Hotschnig (Prosa, 2011), Friederike Roth und Händl Klaus (Dramatik, 2013) und zuletzt 2015 Julian Schutting (Lyrik) ausgezeichnet.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.