FestivalszeneKlemens Fheodoroff ist neuer Obmann des Carinthischen Sommers

Der Verein Carinthischer Sommer hat in einer Generalversammlung den Kärntner Arzt Klemens Fheodoroff zum neuen Obmann gewählt.

Klemens Fheodoroff löste Walburga Litschauer ab © kronhofer
 

Der Mediziner Klemens Fheodoroff war bisher zweiter Obfraustellvertreter gewesen, seine neuen Stellvertreter sind die Villacher Unternehmerin Claudia Boyneburg Lengsfeld Spendier und der Unternehmer Ulrich Glaunach. Die Neubesetzung war notwendig geworden, nachdem die bisherige Obfrau Walburga Litschauer nach sechs Jahren ihre Funktion zurückgelegt hatte. Ebenfalls neu besetzt wurden die Funktionen des Finanzreferenten mit dem ehemaligen Wirtschaftsprüfer Felix Mayrhofer sowie der stellvertretenden Schriftführerin mit Claudia Isep, Lehrbeauftragter am Institut für Kulturanalyse der Universität Klagenfurt.

"Der Carinthische Sommer hat die Kulturlandschaft Kärntens entscheidend geprägt und ist auch eine wesentliche Attraktion des Sommertourismus dieses Bundeslands", erklärt der neu gewählte Obmann Klemens Fheodoroff. Das Konzept, verschiedene Genres von Klassik über Jazz und Crossover bis hin zu zeitgenössischer Musik an den Hauptspielplätzen Ossiach und Villach und an zusätzlichen spannenden Veranstaltungsorten zu bieten, will Fheodoroff fortsetzen. Um finanziell abgesichert zu sein, soll ein internationales Fundraising-Modell angewendet werden.

Kommentieren