Herzinfarkt

Legendärer Bluessänger B. B. King erneut erkrankt

US-Bluessänger und -gitarrist B. B. King dankte nach einem leichten Herzinfarkt allen seinen Anhängern für ihre "guten Wünsche und Gedichte".

© APA (EPA)
 

Knapp einen Monat nach seinem kurzen Krankenhausaufenthalt wird der legendäre US-Bluessänger und -gitarrist B. B. King wegen erneuter gesundheitlicher Probleme in seinem Haus in Las Vegas medizinisch betreut. Er danke allen seinen Anhängern für ihre "guten Wünsche und Gedichte", erklärte der 89-jährige Musiker am Freitag.

Herzinfarkt

Zuvor hatte die Promi-Website TMZ berichtet, er habe einen leichten Herzinfarkt erlitten. Laut TMZ streiten sich Kings Tochter Patty King und sein langjähriger Manager Laverne Toney über die richtige Behandlung des Musikers.

Demnach rief Patty King am Donnerstag die Polizei an, nachdem sich Toney geweigert hatte, ihren Vater ins Krankenhaus einweisen zu lassen. Diese wiederum riefen den Notdienst, der eine ärztliche Untersuchung im Hospital veranlasste. Nach kurzer Zeit wurde King wieder nach Hause entlassen, dort aber unter ärztliche Beobachtung gestellt. Auf Fotos von TMZ wirkte er müde und schwach.

Anfang April war der 89-Jährige schon einmal wegen Dehydrierung infolge seiner Diabetes-Erkrankung kurz im Krankenhaus behandelt worden. B. B. King, der mit bürgerlichem Namen Riley B. King heißt, leidet seit mehr als 20 Jahren an Diabetes. Im Oktober war er während einer Tour erkrankt und musste den Rest seiner Konzerte wegen Dehydrierung und Erschöpfung absagen.

Der "King of the Blues" gehört zu den einflussreichsten Gitarristen überhaupt. Bekannt wurde er durch Lieder wie "Three O'Clock Blues" aus den 50er Jahren, "The Thrill Is Gone" von 1970 sowie "When Love Comes to Town" aus dem Jahr 1989, ein Duett mit der irischen Rockband U2.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.