Alpen-Adria-UniversitätNeues Doktoratsprogramm am Start

„Health, Science and Social Responsibility Communication and Management“ wird in Kooperation mit der KABEG ab dem Wintersemester an der Uni Klagenfurt angeboten.

Ralf Terlutter ist der Sprecher des neuen Doktoratsprogramms
Ralf Terlutter ist der Sprecher des neuen Doktoratsprogramms © KK/Alpen-Adria-Universität/Riccio
 

Ab dem Wintersemester gibt es an der Uni Klagenfurt das Doktoratsprogramm „Health, Science and Social Responsibility Communication and Management“ in Zusammenarbeit mit der KABEG. Involviert sind die Institute für Unternehmensführung, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Psychologie. Zudem können auch Mediziner der KABEG als Lehrpersonen, Auskunftspersonen und Zweitbetreuer auftreten.

„Globale Entwicklungen wie die stark steigende Lebenserwartung und Ressourcenknappheit haben dazu geführt, dass sowohl der Gesundheitsbereich als auch soziale Verantwortung sowie deren Kommunikation und Implementierung im Bereich des Managements an Bedeutung gewinnen“, weiß Ralf Terlutter, Sprecher des Doktoratsprogramms. Aus diesem Grund ist HSSCM interdisziplinär ausgerichtet. Das Programm vermittelt den Teilnehmern profunde Fähigkeiten über Kommunikation und Management im Gesundheitsbereich und stärkt sie für die Übernahme sozialer Verantwortung. Die Studierenden werden befähigt, wissenschaftliche Erkenntnisse im Gesundheitsbereich etwa in Journalen an die Öffentlichkeit weiterzutragen.

Die Studiendauer beläuft sich auf drei Jahre. Gelehrt wird in Deutsch und Englisch.

Infos unter www.aau.at. Bewerbungen für das Programm sind ab sofort möglich.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.