Alpen-Adria-Universität58 SchülerInnen schnupperten vier Wochen Technikluft

58 Schülerinnen und Schüler arbeiteten und forschten in den vergangenen vier Wochen in 21 unterschiedlichen Projekten zu Themen aus der Informatik, Informationstechnik, Informatikdidaktik, Mathematik und Statistik.

© KK/Alpen-Adria-Universität
 

Wie entwickelt man eine Handprothese mit Hilfe eines 3D-Druckers? Wie ist eine Photovoltaikanlage aufgebaut? Wie designt man effizient sein eigenes Smart Home? Wie verschlüsselt und entschlüsselt man Daten in der Informatik, um sich gegen Hackerangriffe bestmöglich zu schützen? Die Fakultät für Technische Wissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hat auch in diesem Sommer insgesamt 58 Praktikantinnen und Praktikanten zwischen 15 und 19 Jahren aller Schultypen beschäftigt.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten und forschten in den vergangenen vier Wochen in 21 unterschiedlichen Projekten zu Themen aus der Informatik, Informationstechnik, Informatikdidaktik, Mathematik und Statistik. Sie wurden dabei in den Unialltag eingebunden und bekamen so Einblicke in die faszinierende Welt der Technik.

Foto © KK/Alpen-Adria-Universität
Die Praktikantinnen und Praktikanten konnten Technik hautnah erleben, indem sie u. a. köstliche Pancakes aus dem 3D-Drucker zubereiteten, eine Virtual Reality (VR)-Umgebung für den Schul- und Lehralltag entwickelten oder Sensorennetzwerke mit Hilfe von Licht- Bewegungs-, Luftfeuchtigkeits- und Temperatursensoren testeten.

Persönlich betreut wurden die Praktikantinnen und Praktikanten von kompetenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Technischen Fakultät. Das Ferialpraktikum endete mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung, bei der die Jugendlichen das Erlernte und ihre Projekteergebnisse präsentierten.

IT-Ferialpraktikum 2017

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kommentieren