Alpen-Adria-Universität

Mathematische Probleme optimal lösen

Mathematikerin Angelika Wiegele und ihr Team von der Alpen-Adria-Universität entwickeln mit slowenischen Forschungspartnern die Open-Source-Software BiqBin“.

Angelika Wiegele forscht am Institut für Mathematik
Angelika Wiegele forscht am Institut für Mathematik © KK/Alpen-Adria-Universität/Maurer
 

Die Wissenschaftlerin Angelika Wiegele von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und ihr Team beschäftigen sich zurzeit in ihrem Grundlagenforschungsprojekt mit der Frage, wie man für mathematische Problemstellungen eine optimale Lösung finden kann. Das Vorhaben läuft unter dem Titel „Hochleistungssolver für binäre quadratische Probleme“.

Ziel des vom Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekts ist es, Methoden zu entwickeln und Algorithmen zu implementieren, die die Bestimmung der optimalen Lösung von Instanzen innerhalb der Energiewirtschaft, Telekommunikation, Big Data und Logistik ermöglicht. Das Resultat soll schlussendlich in einer Open-Source-Software namens „BiqBin“ gipfeln. Das Besondere: Diese soll bereits existierender Open-Source-Software, aber auch käuflicher Software-Angebote überlegen sein. „BiqBin“ wird von den slowenischen Forschungspartnern an der Fakulteta za informacijske študije in Novo Mesto und am Inštitut za matematiko, fiziko in mehaniko in Laibach entwickelt.

Die Software wird über einen Hochleistungsrechner in Novo Mesto zur Verfügung stehen. Damit kann zum ersten Mal eine Verbindung zwischen der mathematischen Optimierung und dem High-Performance Computing – mit Schwerpunkt Österreich und Slowenien – hergestellt werden.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.