Alpen-Adria-Universität

Maximilian Brunner mit Hammurabi-Preis 2017 ausgezeichnet

Maximilian Brunner wurde für seine Arbeit über das Thema „Die freie Anwaltswahl in der Rechtsschutzversicherung“ im Rahmen des Tages der Versicherungsmakler 2017 prämiert.

Maximilian Brunner (links) bei der Verleihung des Hammurabi-Preises
Maximilian Brunner (links) bei der Verleihung des Hammurabi-Preises © KK/Privat
 

Im Februar wurde Maximilian Brunner (Institut für Rechtswissenschaften, Lehrstuhl für Privatrecht) der Hammurabi-Preis 2017 verliehen. Die renommierte Auszeichnung für Forschungsarbeiten zur Versicherungswirtschaft erhielt der Jungwissenschaftler für seine Arbeit über das brisante und umstrittene Thema „Die freie Anwaltswahl in der Rechtsschutzversicherung“.

In seiner Arbeit widmet sich Brunner der Frage, ob der Versicherungsnehmer bzw. die Versicherungsnehmerin einer Rechtsschutzversicherung sich durch seine persönliche Anwältin bzw. seinen Anwalt des Vertrauens vertreten lassen kann oder ob er oder sie den von seiner Versicherung vorgeschlagenen Rechtsvertreter akzeptieren muss.

Die Prämierung fand im Rahmen des von Tarek Leitner moderierten Tages der Versicherungsmakler 2017 in den Wiener Sofiensälen statt. Mit dem Preis ist die Übergabe einer Bronzestatue verbunden, die den babylonischen König Hammurabi verkörpert, auf den eine der ältesten Gesetzessammlungen der Welt, der „Codex Hammurabi“, zurückgeht.

Maximilian Brunner studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und an der University of Sheffield mit ausgezeichneten Studienleistungen.

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.