Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. August 2014 01:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mit Kampfgeist wird dem Umbruch getrotzt Miteinander statt Nebeneinander Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wolfsberg Nächster Artikel Mit Kampfgeist wird dem Umbruch getrotzt Miteinander statt Nebeneinander
    Zuletzt aktualisiert: 27.04.2012 um 22:36 UhrKommentare

    1:0 gegen Altach: Wölfe der Bundesliga einen Schritt näher

    Die Kärntner gewannen das Topspiel der 32. Erste-Liga-Runde gegen den SCR Altach dank eines späten Treffers von Jacobo knapp mit 1:0 und liegen damit weiterhin vier Punkte vor dem SC Austria Lustenau voran. Am kommenden Freitag kommt es zum direkten Duell beider Topteams.

    Foto © GEPA

    WAC/St. Andrä hat am Freitagabend den nächsten großen Schritt in Richtung Bundesliga-Aufstieg gemacht. Die Kärntner gewannen das Topspiel der 32. Erste-Liga-Runde gegen den SCR Altach dank eines späten Treffers von Jacobo (81.) knapp mit 1:0 (0:0) und liegen damit weiterhin vier Punkte vor dem SC Austria Lustenau voran. Am kommenden Freitag kommt es im Reichshofstadion zum direkten Duell der beiden Topteams. Die viertplatzierten Altacher sind nach der dritten Niederlage in Folge mit neun Zählern Rückstand wohl endgültig aus dem Titelrennen.

    Der Bräutigam fehlte

    Beide Mannschaften mussten aus ungewöhnlichen Gründen eine wichtige Stütze vorgeben. Beim WAC stand Markus Kreuz nicht im Kader, da er am Freitagvormittag geheiratet hatte, ohne dem Verein Bescheid zu geben. Aufseiten der ersatzgeschwächten Altacher fehlte Stürmer Tomi, der aufgrund eines Autounfalls seines Bruders nach Spanien gereist ist.

    Angriffsfurioso zur Einleitung

    Die Wolfsberger starteten topmotiviert in die Partie und boten ihren Anhängern in der Anfangsviertelstunde ein Angriffsfurioso. Was einzig fehlte war die Effizienz im Abschluss. Baldauf traf nur die Außenstange (7.), ein Falk-Kopfball ging daneben (10.) und Stückler ließ die beste Chance vor der Pause ungenützt (15.). Je länger die erste Spielhälfte dauerte, umso mehr kämpften sich die Vorarlberger in die Partie, ohne allerdings selbst gefährlich zu werden. In den zweiten 45 Minuten wurde aus spielerischer Sicht vorerst nur Schonkost geboten, von einem Spitzenspiel war wenig zu sehen. Die Kärntner kamen im Gegensatz zur ersten Hälfte nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor von Kobras. Die Altacher hatten teilweise sogar mehr Spielanteile, konnten dies aber nicht in Torchancen ummünzen.

    Erst in der Schlussphase nahm die Partie noch einmal Fahrt auf. Nach einem Jovanovic-Freistoß und einer Falk-Kopfballverlängerung vollendete Jacobo souverän zum 1:0 (81./12. Saisontreffer). WAC-Goalie Dobnik hielt in der Folge den Sieg fest, konnte sich bei Abschlüssen von Schick (86.) und Ademi (93.) auszeichnen. Die Altacher haben nun fünf der jüngsten sieben Spiele verloren, die letzten drei davon allesamt gegen die Titelkandidaten.


    Fakten zum Spiel

    WAC/St. Andrä - SCR Altach 1:0 (0:0). Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 3.550, SR Hameter.

    Tor: 1:0 (81.) Jacobo

    WAC/St. Andrä: Dobnik - Baldauf, Jovanovic, Solano, Suppan - Kerhe, Putsche, Micic, Jacobo (90. Jochum) - Falk, S. Stückler (85. Zakany)

    Altach: Kobras - Eder, Schösswendter, Sereinig, Erbek - Guem (73. Vorisek), Hopfer - Schick, Schöpf, Hörmann - Scherrer (79. Ademi)

    Gelbe Karten: Solano, Jovanovic, Micic bzw. Guem, Schöpf, Sereinig, Hopfer

    Die Besten: Kerhe, Jacobo, S. Stückler bzw. Vorisek

    Mehr Wolfsberg

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Fotoserie Grödig - Chisinau 

      Fotoserie Grödig - Chisinau

       

      KLEINE.tv

      Beach: Steirerinnen schaffen es ins Achtelfinale

      Aus österreichischer Sicht war der Donnerstag beim Beachvolleyball Grand...Noch nicht bewertet

       




      Tabellen & Statistiken

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!