Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 01:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sie alle fliegen auf das Lavanttal Simon: "In Ungarn sind Fußballer nicht viel wert" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wolfsberg Nächster Artikel Sie alle fliegen auf das Lavanttal Simon: "In Ungarn sind Fußballer nicht viel wert"
    Zuletzt aktualisiert: 25.04.2012 um 07:46 UhrKommentare

    Er tippt immer auf das richtige Sammlerstück

    Gastwirt Winfried Dold (48) aus Preims sammelt seltene Schreibmaschinen bis zum Baujahr 1930. 35 Stück hat er bereits.

    Winfried Dold weiß über jede seiner Schreibmaschinen genau Bescheid

    Foto © ForstnerWinfried Dold weiß über jede seiner Schreibmaschinen genau Bescheid

    Die Faszination alter Gebrauchsmechanik, die in den letzten Jahrzehnten nach und nach durch die digitale Technik aus der Erzeugung gedrängt worden ist, wurde vor rund drei Jahren zur Sammlerleidenschaft von Winfried Dold im schmucken Bergdorf Preims bei St. Margarethen. Der 48-jährige Gastwirt sammelt alte Schreibmaschinen, aber auch Röhrenradios, pedal- oder manuell betriebene Nähmaschinen, Kaffeemühlen und Bügeleisen. Vor allem haben es dem "Preimserwirt" aber die Schreibmaschinen angetan.

    Stücke werden ausgestellt

    Die Sammlung umfasst bereits 35 seltene Stücke, die zum Großteil auch in den öffentlich zugänglichen Bereichen des Traditionsgasthauses zur Besichtigung ausgestellt sind. "Natürlich jedes Exponat mit genauer Beschreibung über Baujahr, Erzeugerland und angewendete Technik", sagt Dold. "Jede Maschine besteht aus mehreren Hundert handgefertigten Einzelteilen mit unterschiedlichen Materialien, die dann ineinandergreifen und richtig funktionieren müssen."

    Speziell für Schreiber, die selbst Jahrzehnte auf derartigen Maschinen gearbeitet haben, ist interessant, wie viele Modelle mit verschiedensten Mechanismen einst gebaut wurden und in Gebrauch standen. Dold kennt sie alle - inklusive Funktionen und Firmengeschichte. "Ich konzentriere mich vor allem auf seltene Stücke bis zum Baujahr 1930. Da gibt es Maschinen mit Zeigeranschlag ohne Tastatur, mit Vorderaufschlag und Typenrad. Herstellungsländer waren vor allem Deutschland, Schweden, USA und Großbritannien. Österreichische sind übrigens sehr selten zu kriegen." Die Filetstücke seiner Sammlung sind das älteste Stück namens "Blickendsderfer 7" aus dem Jahre 1900 oder eine "Perkeo", von der lediglich 800 Stück gebaut wurden.

    Das Angebot im Netz

    Der Kreis zwischen alter und neuester Technik schließt sich bei Dold dennoch nahtlos: "Ohne Internet wäre die Sammlung nie zustande gekommen. Aus dem Netz hole ich mir die Beschreibungen, suche seltene Stücke und ersteigere diese auch vielfach im Internet. Das kann ganz schön spannend sein", sagt Dold.

    Er streut aber auch einigen seiner Gäste im Gasthaus Lob: "Manchmal werde ich durch sie auf Raritäten aufmerksam gemacht."

    KURT FORSTNER

    FAKTEN

    Ursprung. Authentischen und speziellen Erfinder der Schreibmaschine gibt es weltweit keinen. Dem Südtiroler Peter Mitterhofer (1822 bis 1893) aus Patschins im Vinschgau wird lediglich der Bau der ersten marktreifen Schreibmaschine zugeschrieben.

    Patent. Henry Mill erhielt vermutlich 1714 als Erster ein Patent auf ein schreibmaschinenähnliches Gerät.

    Kontakt. Gasthof Preimserwirt, Preims 10, Telefon (0 43 52) 61 389.

    Mehr Wolfsberg

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000



      Babys aus der Region

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Ein tierisch guter Fotograf
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Einfach köstlich

      Foto: Emhofer

      Von deftiger Hausmannskost bis hin zu leichten Schmankerln - im Weblog finden Sie tolle Rezepte von KöchInnen aus der Region und kulinarische Raritäten.

      EmhoferTV

      Zum Blog von Josef Emhofer

      Egal wo im Lavanttal etwas los ist, Josef Emhofer ist mit dabei! In seinem Blog EmhoferTV finden Sie Fotos, Videos und Berichte von den verschiedenen Events im Bezirk Wolfsberg.

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!