Kömmel bei Bleiburg

Mehrere Lämmer bei Feuer in Wirtschaftsgebäude verbrannt

Auf der Bleiburger Seite des Kömmels ist am Montag ein landwirtschaftliches Nebengebäude fast vollständig niedergebrannt. Mehrere Lämmer verbrannt.

© Feuerwehrfrau Sarah Watschounig
 

Nach dem Brand und der weitgehenden Zerstörung eines großen landwirtschaftlichen Nebengebäudes haben die Feuerwehren die Lage unter Kontrolle. Der Holzbau selbst war nicht zu retten. Wegen der besonderen Lage mussten die Wehren Löschwasser heranschaffen, doch als sie vor Ort ankamen, stand das Lager schon lichterloh in Flammen. Zuvor hatte der Besitzer, ein 46 Jahre alter Landwirt und Familienvater, vergeblich versucht, den Brand selbst zu löschen.

Immerhin gelang es den Feuerwehren, die anderen Gebäude zu schützen.

Menschen kamen nicht zu Schaden, allerdings sind einige Lämmer des Landwirtes verbrannt.

Elektrischer Defekt

Mögliche Ursache könnte ein elektrischer Defekt sein. Das vermutet jedenfalls der Besitzer. Eine Selbstentzündung der Heuballen komme weniger in Betracht, da es schon so lange gelagert worden war, dass es trocken war. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Kömmel bei Bleiburg: Brand eines Landwirtschaftsgebäudes

Klicken Sie sich durch die Bilder.

Sarah Watschounig
Rosina Katz-Logar
Sarah Watschounig
Rosina Katz-Logar
Rosina Katz-Logar
Rosina Katz-Logar
Rosina Katz-Logar
Rosina Katz-Logar
Rosina Katz-Logar
Sarah Watschounig
1/10