Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 04:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Arnoldstein will nicht in die Geiselhaft der Großen Körperkunst, Konzerte und ein Käsefestival Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Villach Land Nächster Artikel Arnoldstein will nicht in die Geiselhaft der Großen Körperkunst, Konzerte und ein Käsefestival
    Zuletzt aktualisiert: 14.02.2012 um 20:30 UhrKommentare

    Zum Jubiläum der Aufstieg

    Zum 50-Jahr-Jubiläum schafften die Stocksportschützen der ER Kellerberg die Rückkehr in die Kärntner Landesliga.

    VILLACH. Die ER Kellerberg holte sich bei den Oberligameisterschaften in der Villacher Stadthalle verdient den Titel und hat damit nach zwei Jahren den Wiederaufstieg in die Landesliga geschafft.

    Rudolf Tischner, Ferdinand Gärtner, Gerhard Kofler, Gerhard Gailer und Peter Santler rollten dabei das Feld von hinten auf. Nach einem denkbar schlechten Start (drei Niederlagen) erwachte die Tischner-Crew endlich aus ihrer Lethargie, gab am ersten Tag nur mehr drei Punkte ab und klassierte sich noch auf den vierten Zwischenrang. Von diesem aus ging die Aufholjagd weiter, nach fünf Siegen in Serie hatte man sich auf Bahn eins eingenistet und überfuhr (30:0) im Endspiel auch Arnoldstein gnadenlos.

    "Nach einer kleinen Durststrecke sind wir endlich wieder in der höchsten heimischen Liga, es ist dies unser schönstes Geschenk zu unserem heurigen 50-Jahr-Jubiläum", erzählt der überglückliche Teamchef Tischner.

    Aber auch die BBU Arnoldstein (Daniel Pignet, Hermann Preschan, Rene Tarmann, Adolf Kilzer, Peter Mosser) hatte trotz der klaren Finalniederlage viel Grund zur Freude und begleitet wie auch die zweite Mannschaft des ASKÖ Villach (4.) das Siegerteam in die Landesliga. Finkenstein (16.) schaffte den Klassenerhalt, während St. Magdalen (18.), Tarco Tallach (19.) und Arriach (25.) in die Unterliga absteigen.

    Ein mehr als hartes Los traf die Damen aus Feffernitz in der Bundesliga in Weiz. Das Team mit Manuela Scheder, Claudia Ribitsch, Adelheid Steiner und Annemarie Sabutsch befand sich lange auf Aufstiegskurs, schlussendlich blieb aber "nur" Rang fünf und der bittere Weg in die Landesliga, den die Teams ab dieser Platzierung antreten müssen. KURT GEBENETTER


    Mehr Villach Land

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Die Höhepunkte aus der Champions-League 

      Die Höhepunkte aus der Champions-League

       

      KLEINE.tv

      Schalke enttäuscht gegen Maribor

      Mit dem 1:1-Remis zu Hause gegen Maribor im zweiten Gruppenspiel der Cha...Noch nicht bewertet

       


      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!

      Football-Special

      KLZ

      News, Bilder und Ergebnisse - alles rund ums Thema American Football und die NFL lesen Sie in unserem Online-Special.



      Tabellen & Statistiken

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!