Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 05:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Von "Gonzalo" großteils verschont geblieben Alko-Lenker kollidiert mit Motorradfahrer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Villach und Umgebung Nächster Artikel Von "Gonzalo" großteils verschont geblieben Alko-Lenker kollidiert mit Motorradfahrer
    Zuletzt aktualisiert: 07.10.2012 um 20:04 UhrKommentare

    Infineon: Neuer Kapitän in rauem Wind

    Konzernchef Reinhard Ploss soll Infineon auch durch Konjunkturtal mit deutlich positiven Ergebnissen durchsteuern. Von Adolf Winkler.

    Reinhard Ploss (56), seit 1. Oktober Infineon-Konzernchef in München

    Foto © KLZ/TraussnigReinhard Ploss (56), seit 1. Oktober Infineon-Konzernchef in München

    Mit 1. Oktober hat Reinhard Ploss den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Peter Bauer an der Spitze des Infineon-Konzerns in München abgelöst. Bauer, der aus gesundheitlichen Gründen zurücklegte, musste nach starken Ergebnissen schon seit Sommer der heraufziehenden Konjunkturtrübung gegensteuern: "Wo wir sparen können, sparen wir jetzt." Weil nach der Industrie und Energiebranche auch die Autobauer bei den Investitionen auf die Bremse treten, musste der bayerische Halbleiterkonzern Umsatzeinbußen von zehn Prozent und Renditerückgänge auf fünf bis sieben Prozent Marge für das letzte Quartal des Jahres verkünden. Nun liegt es am neuen Kapitän Ploss, Infineon durch die Delle möglichst ertragreich durchzusteuern. Im Gesamtjahr hatte man sich 3,88 Milliarden Euro Umsatz und ein operatives Ergebnis von über 500 Millionen Euro vorgenommen.

    "Ploss steigt nach den besten Jahren der Unternehmensgeschichte jetzt in einer Zeit ein, in der es in eine andere Richtung geht", beschreibt Infineon-Austria-Vorstand Monika Kircher den in den Chipbranche immer wiederkehrenden Zyklus. "Infineon muss jetzt den Investoren Sicherheit geben, dass wir auch bei rauem Wind mit deutlich positiven Ergebnissen durchtauchen", schildert sie die Herausforderung für den neuen Konzernchef und die global 26.000 Mitarbeiter.

    Ploss' Aufstieg an die Konzernspitze bedeutet für Infineon in Villach "Kontinuität und vertrauensvolle Führungskultur", so Kircher. Der Techniker Ploss war an Kirchers Seite bis 2007 Vorstandschef von Infineon Austria, ehe er in den Konzernvorstand nach München ging. Er ist seither auch Aufsichtsratschef von Infineon Austria.

    Blick auf USA und China

    Das Villacher Werk und seine globale Kompetenz hat Ploss maßgeblich mit entwickelt, zuletzt mit mehreren hundert Millionen Euro Investitionen, die heuer im Frühjahr in einer neuen Produktionslinie für die 300-Millimeter-Wafer gipfelten. Konnte Ploss damals der Kleinen Zeitung noch mitteilen, dass das Villacher Werk "bis an die Oberkante ausgelastet" sei, so ist man nun auch in Villach wachsam auf Sparkurs und blickt nach China und auf die Wahlen in den USA, wo mit den politischen Weichenstellungen auch über Investitionstempo der Wirtschaftsgroßmächte im Bereich Alternativenergie entschieden wird, in dem sich Infineon große Potenziale erhofft.

    ADOLF WINKLER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt

      Stadtzeitung

      Blättern Sie online durch die Stadtzeitung Villach der "Kleinen Zeitung".

       

      KLEINE.tv

      304. Derby: VSV besiegt den KAC mit 4:1

      4:1 gewinnt der VSV zuhause in Villach verdient das 304. Kärntner Eishoc...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Redaktions-Blog

      "Leben in Villach": Was tut sich in der Draustadt abseits der "öffentlichen Wege"? Erfahren Sie, was Sie so nicht in der Zeitung lesen. Zwischenrufe aus der Regional-Redaktion zum Villacher Stadtleben. Redaktionsgeheimnisse inbegriffen...

       

      Babys aus der Region

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Als Bau-Frau im Oman
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!