Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 17. April 2014 05:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mannschaft überraschte den Trainer Mordprozess gegen "Hummer"-Fahrer vertagt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Villach und Umgebung Nächster Artikel Mannschaft überraschte den Trainer Mordprozess gegen "Hummer"-Fahrer vertagt
    Zuletzt aktualisiert: 15.05.2012 um 20:30 UhrKommentare

    Platzer konnte in Villach aufzeigen

    Ein Australier und eine Russin gewannen den "30. ITF Junior Tennis Cup" in Villach.

    VILLACH. Der "30. ITF Junior Tennis Cup 2012" in Villach ist bereits Geschichte. "Bei uns beginnen schon die Vorbereitungen für die 31. Auflage", erzählt VAS-Obmann Gerhard Kofler. Und es war wieder ein Hauch von Weltklasse, der bei den Finalspielen über dem Centre-Court der VAS-Anlage wehte.

    "Durchaus möglich, dass Villach für den Sieger - wie schon zuvor für Becker, Muster, Ilic - wieder das Sprungbrett zu einer Weltkarriere sein könnte", meinte Kofler nach dem Sieg des Australiers Jordan Thompson gegen seinen Landsmann Jay Andrijic. Das gilt auch für die Mädchen-Siegerin Anastasiya Komardina (Russland). Der Grand Prix war jedenfalls wieder ein Tennis-Leckerbissen. Viel Lob gab es auch für die perfekte Turnierleitung. Dabei kommen die beiden Turnierleiter eigentlich aus artfremden Sportecken. Harry Westreicher war ein bekannter Eishockey-Bundesliga-Schiedsrichter und Gerfried Spath langjähriger Obmann beim Ruderverein Villach.

    Platzer im Hauptbewerb

    Von den Kärntnern überraschte Jason Peter Platzer. Der Villacher gewann in der ersten Runde des Hauptbewerbes gegen Rishab Agarwai (Indien) 6:4 und 6:3, musste sich dann aber dem späteren Finalisten Jay Andrijic geschlagen geben. Dabei führte Platzer im ersten Satz bereits 2:0 und 3:2. "Im nächsten Jahr gibt es eine weitere Steigerung", verspricht der 17-Jährige.

    Und der gute Auftritt in Villach hat Platzer anscheinend "beflügelt". Denn bei der "33. Internationalen Spring Bowl" in Amstetten (NÖ) hat er sich mit Siegen über Michael Spegel (D), Adrian Bodmer (Sz) und Urh Kranjc-Domiter (Slo) bereits für den heute beginnenden Hauptbewerb qualifiziert. "Ich bin gut in Form. Da ist noch einiges drinnen", meint der Villacher.

    WALTER FELDNER


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Bayern weiter mit Triplechance 

      Bayern weiter mit Triplechance

       

      KLEINE.tv

      ÖFB-Cup: WAC verliert 0:6 gegen Salzburg

      Der WAC ist im Viertelfinale des ÖFB-Cups in ein 0:6-Debakel geschlitter...Noch nicht bewertet

       


      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!



      Tabellen & Statistiken

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang