Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. November 2014 03:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kärntner Stern ist verglüht Pendler zahlen 2000 Euro Maut im Jahr Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Villach und Umgebung Nächster Artikel Kärntner Stern ist verglüht Pendler zahlen 2000 Euro Maut im Jahr
    Zuletzt aktualisiert: 04.02.2012 um 21:15 UhrKommentare

    Was wurde aus Karin Gastinger?

    Die frühere Justizministerin (48) arbeitet als Unternehmensberaterin und genießt ihre Mutterrolle. Sie war die größte Unbekannte in der an Überraschungen nicht armen schwarz-blauen Koalition.

    Gastinger blickt selbstkritisch und dankbar auf die Politik zurück

    Foto © WeichselbraunGastinger blickt selbstkritisch und dankbar auf die Politik zurück

    Im Juni 2004 wurde Karin Gastinger (damals noch Karin Miklautsch) Nachfolgerin von Justizminister Dieter Böhmdorfer (FPÖ), zuvor werkte die Juristin in der Kärntner Landesregierung. Bis Jänner 2007 blieb sie im Amt - die politische Karriere war kurz, aber ereignisreich. "Die Politik hat eigene Spielregeln. Ich war dafür zu gerade, vielleicht auch zu naiv. Das Ministeramt habe ich aber gern ausgeübt", sagt Gastinger retrospektiv. Stolz ist sie auf ihr Engagement für eine bürgerfreundliche Justiz und das Anti-Stalking-Gesetz. Für Aufsehen sorgte sie 2006, als sie hochschwanger den Nationalratswahlkampf bestritt, Sohn Max zur Welt brachte und kurz vor der Wahl aus dem BZÖ austrat. Heute arbeitet Gastinger als Unternehmensberaterin in Wien, mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und rechtliche Rahmenbedingungen. In der Freizeit liest, sportelt und reist sie gerne; im Mittelpunkt steht aber Max (5), der die Vorschule besucht. "Ich kann viel Zeit mit ihm verbringen, mein Arbeitgeber ist sehr verständnisvoll." Daneben engagiert sich Gastinger für die Initiative "Zonta Golden Heart", die Bewusstsein für Herz-Kreislauf-Erkrankungen schaffen will, die Österreichisch-Demokratische Republik Kongo Gesellschaft und die Österreichisch-Chinesische Juristische Gesellschaft. Mit ihrem Mann Heinz verbringt sie die Urlaube am liebsten am Faaker See. "In der Pension wollen wir dann zurück nach Kärnten."

    WOLFGANG FERCHER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Montag, 03. November 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig Nebel

      Stadtzeitung

      Blättern Sie online durch die Stadtzeitung Villach der "Kleinen Zeitung".

       

      KLEINE.tv

      Antenne-Halloween-Party in Villach

      Am 31. Oktober, also der Nacht vor Allerheiligen, ist Halloween. Das Fes...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Redaktions-Blog

      "Leben in Villach": Was tut sich in der Draustadt abseits der "öffentlichen Wege"? Erfahren Sie, was Sie so nicht in der Zeitung lesen. Zwischenrufe aus der Regional-Redaktion zum Villacher Stadtleben. Redaktionsgeheimnisse inbegriffen...

       

      Babys aus der Region

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Ausgezeichnet, anerkannt und außergewöhnlich
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!