Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 27. August 2014 23:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Touristischer Turbo am Arbeitsmarkt Rückblick in das Jahr 1995 Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Villach und Umgebung Nächster Artikel Touristischer Turbo am Arbeitsmarkt Rückblick in das Jahr 1995
    Zuletzt aktualisiert: 25.10.2011 um 11:23 UhrKommentare

    Jede Menge Villacher Ideen

    Den Kleine Zeitung-Lesern ist die Nachnutzung des Ex-Kastner&Öhler-Hauses ein wichtiges Anliegen. Die guten Vorschläge sprudeln nur so.

    Für die Nachnutzung des seit Jahren leer stehenden Ex-Kastner&Öhler- Hauses haben die Villacher viele Anregungen

    Foto © ZoreFür die Nachnutzung des seit Jahren leer stehenden Ex-Kastner&Öhler- Hauses haben die Villacher viele Anregungen

    Auf die Kleine Zeitung-Leser ist Verlass. Die Suche nach guten Ideen für die Nachnutzung des seit der Kastner&Öhler-Übersiedelung ins Atrio freien Flächen stößt auf enormes Echo. Janine Brunner kann sich gut vorstellen, den Gebäudekomplex als Kindertagesstätte zu nützen: "Hier gibt es immer Bedarf, weil die Mütter schnell wieder ins Berufsleben einsteigen wollen." Die Obergeschoße könnte man für Magistratsabteilungen nützen, die jetzt "über viele Gebäude verteilt sind". Auch Alexandra Ebner wünscht sich junges Publikum: "Eine Kletterhalle im großen Stil würde ich begrüßen, einen Kinderbereich und Fitnessmöglichkeiten." Rudolf Nositzka denkt darüber nach, dem Wiener Vorbild entsprechend, einen Weihnachtsbastelmarkt für Kinder zu installieren, mit Keksebacken und Krippenbauen, damit Mütter in Ruhe Erledigungen machen können.

    Jugendtreff

    Gisel Ortner schwebt ein generationenübergreifendes Kommunikationsprojekt vor: "Die Jugend könnte hier mit Senioren zusammenkommen, oder eine Art Singletreff." Aus Landskron kommt die Idee, die Fassade zu belassen und die Flächen im Inneren als günstige Hochgarage zu adaptieren. Auch ein fixer Standort für einen Dauer-Biobauernmarkt wird immer wieder angeregt.

    Franz Zajic hat den radikalen Ansatz, das Haus "entgegen allen guten Vorschlägen" schlicht und einfach abzureißen. Trudy Ihne schlägt vor, eine "Antique-Mall" zu schaffen: "Möbel, Lampen, Schmuck, Bücher, alles antique."

    ÖVP-Klubchef Markus Steinacher möchte mit einer quasi unzerstörbaren Kunststoffeisfläche punkten, die er bereits als (abgelehnten) Antrag im Gemeinderat für den Rathausplatz eingebracht hat. "Vom Eislauf für Schüler bis zum Stocksport für Senioren ist damit alles und bei jeder Witterung möglich und die Kosten sind gering."

    Markt der Nachhaltigkeit

    Sabina Schautzer, Chefin der Villacher Grünen, dachte zunächst an die Schaffung einer zentralen Busstation, was im Gemeinderat "durchfiel". "Ein Öko- und Biomarkt mit vielen kleinen Anbietern und Geschäften wäre sinnvoll", sagt Schautzer. "Mit regionalen Bioerzeugnissen und Fair-Trade-Produkten könnte man hier ein echtes Zentrum machen. Mit handwerklichen Betrieben der Umgebung würde sich dies gut zur Innenstadtbelebung eignen und als Marktplatz der Nachhaltigkeit dienen."

    ELENA MOSER

    Vorschläge gefragt

    Suche: Welche Vorschläge haben Sie, geschätzte Leser, was aus dem ehemaligen Kastner&Öhler-Haus werden soll? Schreiben Sie uns bitte an villach@kleinezeitung.at

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 27. August 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 28. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 29. August 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig

      Stadtzeitung

      Blättern Sie online durch die Stadtzeitung Villach der "Kleinen Zeitung".

       

      KLEINE.tv

      Kärnten Läuft: "Die dabei waren, hatten Spaß"

      Kärnten Läuft 2014 ist Geschichte. OK-Chef Michael Kummerer zeigt sich m...Bewertet mit 3 Sternen

       


      Verwaiste Innenstadt

      Gut 70 Geschäfte in der Villacher Innenstadt stehen leer und seit Jahren hofft man vergeblich auf die Draupassagen. Klicken Sie sich durch unsere interaktiven Grafiken!

      Redaktions-Blog

      "Leben in Villach": Was tut sich in der Draustadt abseits der "öffentlichen Wege"? Erfahren Sie, was Sie so nicht in der Zeitung lesen. Zwischenrufe aus der Regional-Redaktion zum Villacher Stadtleben. Redaktionsgeheimnisse inbegriffen...

       

      Babys aus der Region

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Ärztlicher Rat per Rad
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!