VillachRekordtausch im Euro-Bus in Villach

Der Euro-Bus der Österreichischen Nationalbank machte in Villach Station, um die letzten 500- und 1000-Schilling-Scheine zu wechseln.

Großer Andrang beim Euro-Bus © Holzfeind
 

Der Euro-Bus der Österreichischen Nationalbank machte mit einem besonderen Auftrag am Villacher Hauptplatz halt: Sowohl die 500-Schilling-Banknote als auch der 1000-Schilling-Schein verlieren am 20. April ihre Gültigkeit, daher war dieser Stopp vorgesehen. Johanna Mair vom Euro-Bus-Team war begeistert: „In Villach wurden gesamt 1,6 Millionen Schilling gewechselt, mit so einem Ansturm und diesem hohen Betrag haben wir nicht gerechnet.“ Schon im Sommer kommt der Bus übrigens wieder nach Villach, und zwar mit seinem regulären Serviceangebot, dem kostenlosen Schilling-Euro-Tausch und allen wichtigen Informationen zu den Sicherheitsmerkmale auf den Euro-Scheinen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.