VillachDoku-Filmdreh in der Altstadt

Universum History dreht derzeit in der Villacher Altstadt Teile eines Dokumentarfilms „Schicksal in Frauenhänden!“ über die letzten Monate des Ersten Weltkrieges. Die Vorpremiere soll in Villach stattfinden.

Zwei Tage drehte das Universum History-Team in Villach © KK/Privat
 

Emotionale Geschichten über Frauenschicksale im Ersten Weltkrieg stehen im Mittelpunkt der geplanten ORF-Doku „Schicksal in Frauenhänden“. Drehort ist unter anderem Villach, wo das Schicksal der verstorbenen Arbeitsrechtskämpferin Marie Tusch, sie war eine der ersten Parlamentarierinnen in der ersten Republik, aufgegriffen wird.

Thematisiert wird ihr aufopferungsvoller Kampf für die Rechte von Arbeiterinnen,Hungersnot und persönliche Schicksalsschläge. Gedreht wurde am Hauptplatz und im Hotel Post. „Eine beeindruckende Location, perfekt für unsere Dokumentation, die ja vor fast genau 100 Jahren spielt. Die Drehorte sind sowohl im Eingangsbereich des Hotels als auch im historischen Saal im ersten Stock“, sagt Regisseurin Anita Lackenberger, die mit ihrem Team sowie zahlreichen Schauspielerinnen das Universum History dreht. Der Ausflug in die Historie der Frauenbewegung soll im April im ORF ausgestrahlt werden.

Stadtmarketing-Chef Gerhard Angerer, Hotel Post-Direktorin Birgit Gschwenter, Villachs Frauenreferentin Gerda Sandriesser, Regisseurin Anita Lackenberger, mit Schauspielerinnen und Schauspieler während einer Drehpause vor dem Hotel Post Foto © KK/Privat

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

ALTSTADT

..finde alle Aktivitäten für die Altstadt
positiv die dazu beitragen , die wertvollen alten Gemäuer und Gebäude mit Leben
zu füllen !
Gordon Kelz

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.