RoseggLindenallee soll saniert werden

Bürgermeister und Eigentümer brachten Resolution beim Land ein. Jetzt soll geprüft werden.

Die Allee beim Schloss ist denkmalgeschützt © Daniel Raunig
 

Mit einer Resolution forderten Franz Richau, Bürgermeister von Rosegg (BGM) und Stefan Liechtenstein, Eigentümer der Lindenallee in der Gemeinde, jetzt die private Sanierung der 200 Jahre alten Bäume. Fünf mussten wegen der allgemeinen Gefährdung der Sicherheit bereits gefällt werden, der Naturdenkmalschutz verhinderte bislang die Erneuerung der Bäume.

Der Eigentümer will die Allee jetzt auf eigene Kosten sanieren, wenn das nicht möglich ist, soll das Land die Haftung übernehmen. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis herabfallende Äste der morschen Bäume Unheil anrichten. Nichts tun dürfen, aber zahlen, wenn etwas passiert, kann nicht sein. Ich verstehe die Eigentümer“, stimmt Landesrat Christian Benger (ÖVP) zu. Die Resolution wurde gestern an Umweltreferent Rolf Holub (Grüne) übermittelt, der Sachverhalt soll geprüft werden.
Die historische Allee wurde ab 1772 angelegt. Seit 1942 steht sie unter Naturdenkmalschutz.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.