Villacher FaschingMit diesen Scherzen will der Villacher Fasching im TV punkten

Der ORF sendet mit dem Villacher Fasching wieder sein Pflichtprogramm. Das Quotenziel: eine Million Zuschauer.

An den Anlassfall der Nummer erinnert sich außerhalb Villachs kaum jemand: die Feuerwehr-Olympiade, die 2017 in der Draustadt stattfand.
An den Anlassfall der Nummer erinnert sich außerhalb Villachs kaum jemand: die Feuerwehr-Olympiade, die 2017 in der Draustadt stattfand. © ORF
 

Im Jahr 2001 saßen am Faschingsdienstag noch zwei Millionen Österreicherinnen und Österreicher vor dem Fernseher und sahen den Narren des Villacher Faschings beim Blödeln zu. Seither schrumpfte die Quote beständig, lag im letzten Jahr bei 1,085 Millionen.
Und heuer? Da sorgte die Gilde selbst für Negativwerbung im Vorfeld. Der EU-Bauer leistete sich verbale Ausfälle gegen Flüchtlinge und bekam Bühnenverbot, seine Nachfolgerin warf nach zwei Vorstellungen entnervt die Mistgabel ins Heu.

Die übrigen 200 Gilden-Mitglieder lieferten davon unbeirrt ihre Show. Ob sie die Millionen-Grenze schaffen werden? Ein paar Nummern hätten sich dieses Publikum verdient.

Einige Nummern:

Entnervte Kindergärtner
Die Nummer über entnervte Kindergärtner (Roland Schurian und Bettina Schützelhofer) hätte Potenzial, doch dann schießt sie übers Ziel. „Beim Ausflug zum Bauernhof gehen drei Kinder zu den Schweinen, 17 zu den Schafen. Das ist kulturell bedingt.“

Schurian und Schützelhofer
Schurian und Schützelhofer Foto © ORF

Probenchor:
Als „Noste“ vermag Manfred Obernosterer nicht zu überzeugen, dem Probenchor (Andreas Scherer, Michael Novak, Arno Kohlweg) sind die Lacher sicher. „Früher wurde Sexismus auch bestraft. Wer der Kellnerin einen Po-Klaps gab, bekam als Letzter sein Bier.“

Der Probenchor
Der Probenchor Foto © ORF

Das alte Rollenspiel:
Der #MeToo-Faktor zeigt seine Wirkung auf die 20-jährige Bühnenehe von Franz Kleinbichler und Sonja Juchart. Zur Begrüßung gab es erstmals ein Busserl. Sonst gibt’s Klassiker. Sie: „Was, du willst jetzt ein Bier? Schau einmal auf die Uhr!“ Er: „Ja, da steht keines.“

Juchart und Kleinbichler
Juchart und Kleinbichler Foto © ORF

Ein Männerabend:
Hans-Jörg Petrik als Fitness-Fan („Wozu soll ich die Haxn trainieren, sieht in der Disco eh keiner?“) und Kuno Kunz als Muttersöhnchen liefern alles, was ein Faschingssketch braucht. Beispiel: „Radfahren, oder wie Grün-Wähler sagen: veganes Reiten!“

Herrlich überzeichnet: ein Männerabend
Herrlich überzeichnet: ein Männerabend Foto © ORF

Ein lautstarkes Finale
Chris Kaye ist „Elvis“-Imitator, mit Hannes Krenner und Andreas Ofner gibt er die „Blues Brothers“. Im Saal hielt es niemanden auf den Sitzen. Offen ist, wie viele daheim bei der vorherigen Nummer „Gute Nacht Österreich“ auf der Couch einschlafen.

 

Kaye, Krenner, Ofner
Kaye, Krenner, Ofner Foto © ORF

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.