VillachDiese Spezialitäten sind unser Kaffee

Hoch die Tassen zum heutigen "Tag des Kaffees". Wir haben uns in Villach umgehört, wo es welche Besonderheiten gibt.

162 Liter Kaffee trinken Frau und Herr Österreicher pro Jahr! © (c) AP (Christof Stache)
 

Österreichweit wird heute das 16. Mal der "Tag des Kaffees" gefeiert, diesmal unter dem Motto "Tradition und Moderne". Auch die Villacher lieben das zumeist heiße Getränk - im Schnitt trinken sie 162 Liter davon pro Jahr. Die Anzahl der Kaffeehäuser, Cafés und Café-Bars in der Draustadt ist genauso unüberschaubar, wie Kaffeebohnen in einer Aromadose. Daher haben wir uns angeschaut, welche Spezialitäten und Besonderheiten es denn in Villach gibt.

Der Nostalgische
Nostalgisch - bis hin zur Kaffeemaschine ist es im Kaffeehaus Herr Vincent Foto © Santner

Im Kaffeehaus "Herr Vincent" ist nicht nur das Ambiente sehr kreativ, Kerstin Anderwald und Jonathan Seriatz besitzen auch eine limitierte "Daniel Moser", eine mechanische Kaffeemaschine. "Davon gibt es weltweit nur 100 Stück, wir haben jene mit der Nummer 59", ist Seriatz stolz. Die Bohnen werden in der Villacher Rösterei "La Mattina" aufbereitet, sind 100 Prozent Arabica und alle Kaffee-Spezialitäten werden im "Vincent" auf Espressobasis zubereitet. Die Retro-Kaffeemaschine gibt es übrigens sonst nur in Metropolen wie New York, Berlin und London. "Und eben bei uns in Villach", versichert Seriatz.

Die Selbermacher
Frisch geröstet wird bei den Kaffeemachern, bei Yvonne Krakolinig Foto © Santner

In Villach gibt es zwei Kaffeeröstereien. Die erste wurde 2015 in der Nikolaigasse eröffnet, Ravzan Ban eröffnete mit "La Mattina" eine neue Art, Kaffee zu genießen. Seit heuer im Mai gibt es in der Italienerstraße "die Kaffeemacher", hinter der Yvonne Krakolinig und Martin Kribitsch stehen. "Wir vereinen bei uns Gastronomie und Shop, setzen auf Direct-Trading und arbeiten mit handverlesenen Händlern." Die Barista und der Röstmeister haben derzeit als würzigen Blend "Frieda" und als Hauskaffee die Mischung "Rudi" im Angebot. Wie auch in der Nikolaigasse geht es in der Italienerstraße auch immer vorrangig um Genuss und Qualität.

Die Klassiker
Draublick auf Bernolds Sonnenterrasse Foto © KK/bernold

In einem der größten Kaffeehäuser der Stadt bekommt man den einzigartigen Blick auf die Drau zusätzlich serviert.  Das "Bernold" brüht seit 1962 in Villach und bietet dazu ganz klassisch Kuchen und Torten an. Geführt wird es von Daniel Bernold, der Illy-Kaffee führt - übrigens auf der geschützten Sonnenterrasse nahezu das ganze Jahr. Als Erfinder der Pleamle-Torte, mit köstlicher Schoko-Sahne und Topfentorten im Angebot, zählt Bernold wie auch die Konditoreien "Rainer" und "Koloini" zu den großen Klassikern der Draustadt.

Das Historische
Das Parkcafe im Parkhotel Foto © KK/Privat

Bereits 1911 hatte das Parkhotel in Villach ein Kaffeehaus. "Und wir wollen diese Tradition in dem wunderschönen historischen Gebäude fortführen", betont Josef Nageler, der seit 2009 die Gastronomie dort betreibt. Die Räume im Parkcafe sind denkmalgeschützt, das Ambiente ehrwürdig. "Wir fühlen uns der Kaffeehaustradition verpflichtet und setzen neuerdings ganz stark auf Frühstück". Mit zwölf Mitarbeitern werden die Spezialitäten serviert, ein großes Zeitungsangebot, historische Bilder und die herrliche Terrasse vor dem angrenzenden Park bieten ein einzigartiges Ambiente.

Faire Bio-Vorreiter
Fair, Bio und trotzdem eine Kapsel: die Beanarella im Weltladen Foto © Santner

Die "Beanarella" ist die weltweit die erste Kaffeekapsel, die kompostierbar ist. Die dazu passende Kaffeemaschine inklusive des in der Schweiz gerösteten Fair-Trade-Edelkaffees ist derzeit nur im Weltladen Villach zu haben. Der Weltladen ist natürlich kein Kaffeehaus, dennoch kann der Kaffee dort verkostet werden.

Der Kreative

Ein Kaffeehaus der kreativen Sorte ist auch das "Kleinfein" von Christoph Weitschacher in der Lederergasse. Das Ambiente ist einzigartig, sämtliche Deko- und Erinnerungsstücke an der Wand sehenswert, der Innenhof bei warmen Temperaturen einmalig. Ebenso die Frühstücksvarianten, die angeboten werden.

Die Liste könnte man natürlich beliebig fortführen - im Rathauscafé kann man bestens politisieren, die "Latte Bar" ist beliebter Treffpunkt. Nicht zu vergessen die Schaumrollen bei "Appe" in der Italienerstraße oder die Köstlichkeiten in beiden "Stern"-Lokalen und beim "Weißensteiner" ... Aber wir trinken jetzt einmal einen Verlängerten und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
0
Lesenswert?

....unser Café......

und bei Luis in der Italienerstraße ,kann man für
A N D E R E einen oder mehrere Cafe's spendieren ,um alle am Genuss dieses beliebten Getränkes teilhaben zu lassen !!
Gordon Kelz
Initiator der Aktion Café der Nächstenliebe in Kärnten

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.