KuriosDieser Pferdemist "stinkt" der Stadt Villach zum Himmel

Pferdeäpfel auf den Wanderwegen im Bereich Warmbad regen auf: Stadt appelliert nun, die Wege sauber zu halten.

Immer häufiger werden Wege, wie jener in Warmbad, verschmutzt
Immer häufiger werden Wege, wie jener in Warmbad, verschmutzt © KK/Stadt Villach
 

Nicht zu übersehen sind derzeit die Pferdehinterlassenschaften auf den Wander- und Radwegen im Bereich Warmbad. Sie stinken den Bewohnern sogar so zum Himmel, dass es bei der Stadt deshalb immer wieder zu Beschwerden kommt.

Das rief jetzt Naturparkreferentin Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner auf den Plan. In einer Aussendung schreibt sie: "Öffentliche Wege dürfen nicht verunreinigt werden. Wenn doch etwas passiert, dann ist ,der Dreck´ umgehend zu entfernen. Egal, ob es sich um Hunde-, Pferde- oder sonstige Hinterlassenschaften handelt. Uns ist ein respektvolles Miteinander im Naturpark ganz wichtig, daher appelliere ich an alle Reiterinnen und Reiter, im Fall des Falles die Pferdeäpfel von den Rad- und Wanderwegen zu entfernen.“

Oberrauner ruft aus auch in Erinnerung, dass das Reiten grundsätzlich nur auf gekennzeichneten Reitwegen erlaubt ist: "Der Gailradweg ist kein offizieller Reitweg! Geduldet wird allerdings das Reiten neben dem Weg."

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gintonicmiteis
6
10
Lesenswert?

Und die Bemalungen der Straßen während des Ironmans?

Warum werden diese Vergehen jedes Jahr ignoriert (bzw. vom Straßenhalter sogar toleriert?
Pferdemist wird vom nächsten Regen weggewaschen, während die Sprayattacken auf die Landesstraßen permanent bleiben.

Antworten
wollanig
3
3
Lesenswert?

Es geht um

Geh-, Wander- und Radwege wo man zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist. Und außerdem sind diese Straßenbemalungen ein komplett anderes Thema und hat das hiermit aber auch gar nichts zu tun.

Antworten
gonde
2
11
Lesenswert?

Ob Warmbad, Dobrova oder eine der anderen schönen Gegenden rund um Villach, sind das ganze Jahr gepflastert mit Rosserdäpfeln aller Größen und Konsistenz!

Das sind unhaltbare Zustände! Wenn so ein armes Pferd auch noch Durchfall hat, dann verteilt es seine Ausscheidungen über hunderte Meter. So gesehen vor nicht allzu langer Zeit am Römerweg.
Was sind das für "Reiter" die ein krankes Pferd so quälen?

Antworten