Villach InternPressesprecher verlässt das Rathaus

Nach 17 Jahren im Rathaus wartet auf Christian Kohlmayer, den Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, eine neue Aufgabe.

Christian Kohlmayer, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Christian Kohlmayer, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit © KK
 

Normalerweise werden Personalangelegenheiten im Villacher Stadtsenat behandelt – diskret und ohne viel Aufsehen. Vor der kommenden Gemeinderatssitzung wurden aber – erstmals in den letzten 40 Jahren – Personalangelegenheiten vom Stadtsenat in den Gemeinderat devolviert.

Welche Personalie steckt hinter diesem Schritt? Spekuliert wurde, ob es um den Wechsel des Journalisten Wolfgang Kofler in die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit geht. Doch das verneint Bürgermeister Günther Albel und klärt auf: „Wir brauchen im Stadtmarketing eine Verstärkung. Was nützt das beste Marketing, wenn wir nicht für positive Schlagzeilen sorgen? Daher beauftragen wir den bisherigen Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt, Christian Kohlmayer, mit dieser Aufgabe.“ Und die Devolution? „Fragen Sie nicht mich, das war Wunsch der ÖVP“, stellt Albel klar.

Stadtrat Peter Weidinger (ÖVP) erklärt den Antrag mit der Überrumpelung vor der Stadtsenatssitzung. „Grundsätzlich sind wir für diese Stärkung des Stadtmarketings, aber wir konnten den Antrag weder vorher prüfen noch in der Fraktion besprechen, daher befassen wir nun den Gemeinderat damit.“ Die nächste Gemeinderatssitzung findet am 25. Oktober statt.

 

Kommentare (3)

Kommentieren
wildermaier
1
2
Lesenswert?

wolfgang kofler, elena moser.........

......muss ja nicht unbedingt der wechsel mit einer aufgabe für den Steuerzahler verbunden sein, von der einen hört man nichts und der andere ist nicht mal mobil, aber was solls !

kohlmaier als verstärkung für das stadtmarketing toll, vielleicht überlegt man sich mal dort einen gestandenen manager oder unternehmer mit wirtschaftlichen hintergrund, kontakten, netzwerk, Ideen und visionen usw. zu engagieren, tolle personalentscheidung - typisch spö aber nicht mehr lange !

Antworten
GordonKelz
7
4
Lesenswert?

ALBEL.......

zitiere " ...was nutzt das beste Stadtmarketing ,wenn wir nicht für positive Schlagzeilen sorgen...."!!!!
Besser hätte ich Ihr ständiges Desaster nicht beschreiben können ,Herr Albel !
Wenn jemand ,und das als SOZIAL Demokrat
darauf beharrt ,den eigenen Bürgern ,noch dazu in einer Ausnahmesituation ( Tod )eine Gebühr abzuknöpfen ( € 55,- pro Mitteilung ) die es sonst in keiner GEMEINDE Österreich's gibt ,
wo sollen dann positive Schlagzeilen her kommen ? Da können Sie einen " Friedens -
Nobelpreisträger hinein setzen ,wird das bei einem solchen Inhumanen ,pietätlosen Lapsus nicht gelingen !!
So kommt zur Gebühr noch ein gut bezahlter Stadtposten hinzu ,auf Kosten der Steuerzahler !
BRAVO , HERR BÜRGERMEISTER !
Gordon Kelz
gordon.kelz@a1.net

Antworten
troettroet
1
0
Lesenswert?

Gordon Grufti

könnte einem ja schon leid tun. Ein Leben gegen 55 € und Albel kann kein schönes sein. Andererseits hat er ein 'ausgefülltes' Leben, jeden Artikel nachzujagen und zu kommentieren, in dem irgend etwas über Albel steht.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.