Serie Jugend trägt GeschichteIn Pisweg hat man sich heuer neu eingekleidet

Lange Zeit wurde bei der Landjugend Pisweg im Gurktal keine Tracht getragen. Nun präsentiert man sich stolz in roten Gilets.

Das neue rote Gilet, das die Landjugend Pisweg heuer angeschafft hat © KK/Privat
 

Die Bekleidung der Landjugend Pisweg hat eine bewegte Geschichte. Die Gruppe wurde 1950 von Johann Felsberger und Elisabeth Luschnig gegründet. 1999 trugen die jungen Damen eine Abwandlung der Gurktaler Sonntagstracht. „Diese Tracht wurde dann aber nicht weiter getragen“, sagen die jetzige Leiterin Lisa Steinwender und Obmann Stefan Knappinger.

2013 wurden Polos angeschafft. „Doch wir wollten trotzdem eine einheitliche Tracht. Ein bisschen fescher, als ein normales Polo. Deshalb haben wir beschlossen, heuer ein Gilet für alle unsere Mitglieder, derzeit sind es 30, zu erwerben“, sagt Knappinger.

 

Pisweg: Landjugend

KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
KK/Privat
1/14

So wie die aktuellen Polos ist dieses Gilet rot und zeigt weiße Löwen. „Wir hoffen, dass wir dieses Gewand noch bei vielen Anlässen tragen können. Und wer weiß, vielleicht beginnen wir ja irgendwann wieder mit dem Tanzen“, so Steinwender. Das Tanzen hat die Gruppe nämlich vor einigen Jahren aufgegeben. Die Burschen tragen übrigens Jeans oder Lederhosen zum Gilet.

LJ Pisweg

Gründungsjahr. 1950.
Mitglieder. 30.
Leitung. Stefan Knappinger und Lisa Steinwender.
Fixpunkt im Landjugendjahr. Organisation des Maibaumaufstellens, Sommerfest „Rock the Mountain“.
Motto. „Anfoch stoak“.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.