Friesach

Eine Operngala war das erste Geschenk zum 800er

Montagabend fand in Friesach die Operngala 2015 statt. Mit dabei war unter anderem ein Opernorchester. Es ist der Auftakt für eine ganzjährige 800-Jahr-Feier der Burgenstadt.

War bei der Operngala in Friesach zu hören: Jaroslava Pepper © KK/Shirley Suarez
 

Im Jahr 1215 wurde die älteste Stadt Kärntens erstmals urkundlich erwähnt. Und zwar nicht unter dem Namen Friesach, unter dem sie heute bekannt ist, sondern unter "civitas". Somit feiert die Burgenstadt heuer das ganze Jahr über den 800. Geburtstag.

Die Auftaktveranstaltung für das Jubiläumsjahr fand Montagabend in der Aula des Krankenhauses Friesach statt. Ihren Auftritt hatten ein Opernorchester sowie der Chor des Kulturforums Friesach und der Männerchor der Grazer Kapellknaben. In Kooperation mit der Kunstuniversität Graz musizierten Studierende gemeinsam mit Laiensängerinnen und -sängern. „Dadurch entsteht eine besondere Qualität des künstlerischen Austauschs“, sagt Josef W. Pepper, Obmann des Kulturforums Friesach, der die Veranstaltung organisierte.

Auf dem Programm der Operngala standen bekannte Ouvertüren von Mozart, Verdi und Beethoven, Ensembles aus den Opern „Die Zauberflöte“, „Don Giovanni“ und anderen mehr.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.