14 ° C
Graz

In Kärnten wird Österreichs größtes Solarkraftwerk gebaut

10.800 Quadratmeter Photovoltaikflächen in St. Veit. Rund 6,4 Millionen Euro werden investiert, zwei Millionen davon kommen aus dem Landesbudget. Die Inbetriebnahme soll noch in diesem Jahr erfolgen.

 

Die Herzogstadt hat vor, zur "Solar City" zu werden. Mit dem Beschluss in der heutigen Regierungssitzung des Landes wird der erste Baustein gelegt: Rund 5,9 Millionen Euro wird in Österreichs größtes Photovoltaik-Sonnenkraftwerk investiert.

Die Partner Land Kärnten, St. Veit, Kelag und Sonnenkraftwerk GmbH werden rund 1,5 Megawatt Strom produzieren. "Das reicht für 1000 Haushalte", sagt Bürgermeister Gerhard Mock. Aufgeteilt ist dieses Projekt - das als Pilot- und Testbetrieb gesehen wird - in zwei Bereiche.

Testbetrieb

Die Kelag errichtet dabei das "Kraftwerk Innenstadt" mit Kosten von zwei Millionen Euro und einer Leistung von einem halben Megawatt. Dabei werden 3500 Quadratmeter Photovoltaik-Module auf den Dächern von Tennishallen, Schulen und dem Hotel Fuchspalast angebracht. Für Kelag-Vorstandsdirektor Hermann Egger ist dies ein Testbetrieb, da zum jetzigen Zeitpunkt so ein Kraftwerk nur durch enorme Zuschüsse wirtschaftlich betrieben werden kann. "Wir werden Geduld brauchen, aber die Zeit ist jetzt reif", sagt Egger.

Das Kraftwerk, das in Untermühlbach - nahe dem Industriepark - errichtet wird, hat eine Leistung von einem Megawatt und wird von der Sonnenkraftwerk GmbH errichtet. Die Firmenchefs Peter Prasser und Meinhard Aicher wenden selbst 1,1 Millionen Euro von den 3,9 Millionen Errichtungskosten auf. "Im thermischen Bereich rechnet sich so ein Kraftwerk schon jetzt, beim Strom noch nicht", sagt Prasser. Das soll sich aber ändern. Daher sieht Landeshauptmann Gerhard Dörfler (das Land Kärnten schießt zwei Millionen Euro dazu) auch einen Sinn in dem Projekt: "Wir müssen Klimaziele erreichen, daher müssen wir jetzt investieren."

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.