Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 20. September 2014 16:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schwerer Arbeitsunfall in Trebesing Schock und Trauer nach Verzweiflungstat Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Spittal Nächster Artikel Schwerer Arbeitsunfall in Trebesing Schock und Trauer nach Verzweiflungstat
    Zuletzt aktualisiert: 27.08.2007 um 23:05 Uhr

    "Sicher keine Moschee in Spittal"

    SPÖ-Bürgermeister Gerhard Köfer wehrt sich gegen "BZÖ-Schwachsinne", wonach in Spittal Kärntens erste Moschee entstehen könnte.

    Der alte Bauernhof in der Liesersteggasse in Spittal steht im Mittelpunkt des Interesses

    Foto © SteinerDer alte Bauernhof in der Liesersteggasse in Spittal steht im Mittelpunkt des Interesses

    Wird es in Spittal an der Drau jetzt die erste Moschee in Kärnten geben?

    GERHARD KÖFER: Es hat und wird nie eine Moschee in Spittal geben, auch kein Minarett. Wir haben sechs verschiedene Gebetshäuser für sechs unterschiedliche Religionen, die wir in Spittal sehr respektvoll annehmen.

    Sie haben aber als Bürgermeister am 10. April dieses Jahres einen Gebetsraum für die türkisch-islamische Gesellschaft in Spittal genehmigt.
    KÖFER: Das ist korrekt. Wenn es baurechtlich keine Beanstandung gibt, muss ich das genehmigen. Der Stadtrat hat dann auf die Beschwerden der Anrainer wegen der Parkplatzsituation reagiert und abgelehnt. Jetzt gibt es einen Einspruch, die Sache liegt beim Land.

    Laut Landeshauptmann Jörg Haider ist so eine Genehmigung für einen Gebetsraum der erste Schritt, der es ermögliche, dass zu dem alten Bauernhof ein Minarett dazukommt.
    KÖFER: So ein Schwachsinn! Das ist im Bereich der Komödie angesiedelt. Für ein Minarett bräuchte es neue Genehmigungen. So etwas wird aber in Spittal nie entstehen. Es gibt ja auch gar kein Ansuchen dafür.

    Das BZÖ will jetzt die entsprechenden Gesetze verändern, um zu verhindern, dass aus Gebetsräumen Moscheen werden können. Stimmen Sie zu?
    KÖFER: Muss man jede Aussage des Landeshauptmannes kommentieren? Das BZÖ entwickelt eine Bedrohung, die es nicht gibt. Das ist eine Fatamorgana.

    Rechtsexperten in der Landesregierung verweisen laut BZÖ darauf, dass ein Antrag auf Bewilligung einer Moschee vorliegt.
    KÖFER: BZÖ-Klubobmann Kurt Scheuch soll sich das Gebäude vorort einmal anschauen, bevor er so einen Schwachsinn verzapft. Es gibt keinen Antrag bezüglich Moschee.

    Wie reagieren die Anrainer?
    KÖFER: Ich war gerade mit dem ORF vorort. Die Anrainer protestieren, weil sie Sorge wegen der mangelnden Parkplätze haben oder Ruhestörung befürchten, wenn die Leute um 22 Uhr nach Hause gehen.

    Ein türkisch-islamisches Zentrum gibt es in dem ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäude schon. Es ist bereits gekauft?
    KÖFER: Das stimmt. Wir haben 46 Türken und 750 Moslems in Spittal. Sie leben in bester Eintracht mit anderen Glaubensgemeinschaften. Die Gefahr, dass der internationale Terrorismus in Spittal ausbricht, gibt es nicht.

    INTERVIEW: A. BERGMANN

    Moscheen & Pläne

    Drei Moscheen: Die älteste steht in Wien, seit 2006 gibt es eine in Telfs in Tirol. Das Minarett wurde nach Protesten 15 und nicht 20 Meter hoch gebaut. Die dritte soll 2008 in Bads Vöslau (NÖ) gebaut werden. Der Kompromiss: Es gibt eine Kuppel, keine Minarette.

    In Kärnten bekennen sich 2 Prozent der Bevölkerung zum Islam, österreichweit 4,2.

    Mehr Spittal

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Samstag, 20. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Sonntag, 21. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Montag, 22. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.



      Babys aus der Region

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Mathias Morgenstern: Schneidiger Weltmeister
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!